Liam Neeson liebt es, Typen zu verprügeln, die halb so alt sind wie er

Liam Neeson liebt es, Typen zu verprügeln, die halb so alt sind wie er

© imago images / ZUMA Press

15.01.2021 21:45 Uhr

Liam Neeson plant, dem Action-Genre den Rücken zu kehren und Schluss mit den körperlich anstrengenden Filmen zu machen.

Der aus Nordirland stammender britisch-irischer Schauspieler verkörpert regelmäßig den Action-Helden. Doch auch ein Liam Neeson kommt irgendwann in ein Alter, ab dem einem gewisse Rollen physisch ziemlich viel abverlangen.

Das war’s dann mit den Action-Filmen

Daher plant der britisch-irische Schauspieler, seine Action-Karriere an den Nagel zu hängen. Er hat noch ein paar Projekte in Arbeit, aber dann denkt er, dass er weniger körperliche anstrengende Filme annehmen muss. „Ich bin 68. Dieses Jahr werde ich 69. Es gibt noch ein paar, die ich dieses Jahr machen werde – hoffentlich erlaubt es uns Covid – es gibt ein paar in der Pipeline und dann denke ich, dass das wahrscheinlich alles sein wird. Es sei denn, ich drehe noch, wenn ich einen Rollator brauche“, so Scherzkeks Neeson.

Leicht wird ihm der Abschied nicht fallen, denn trotz seines Alters, liebt er es noch immer Action-Filme zu drehen, besonders wenn er gegen jüngere Schauspieler antreten darf.

Kampfszene mit einem 25-Jährigen

Er fügt laut „Entertainment Tonight“ hinzu: „Ich liebe es, sie zu machen. Ich liebe es, Typen zu verprügeln, die halb so alt sind wie ich. Ich habe gerade einen in Australien fertiggestellt und ich hatte eine Kampfszene mit einem jungen Schauspieler und nach der Hälfte des Kampfes schaute ich auf, ich war atemlos und es hat ihn nicht die kleinste Mühe gekostet, und ich sagte, ‚Taylor, wie alt bist du?‘ Er sagte, ’25‘.“

Scheint also, es handelt sich bei seinem Entschluss eher um eine Vernunftentscheidung. Liams Thriller „Unknown Identity“ aus dem Jahr 2011, in dem er einen Professor spielte, dessen Identität gestohlen wird, wurde kürzlich zum meistgesehenen Film auf Netflix. Und er verrät, dass eine an den Film angelehnte Serie tatsächlich in Planung sei – bei der er dann aber eher als ausführender Produzent denn als Hauptdarsteller fungieren würde.

Dezeit dreht Neeson in Australien den Actionfilm „Blacklight“. (Bang)