Luke Evans spielt Hauptrolle in Live-Action-Remake „Pinocchio“

Luke Evans ergattert eine Hauptrolle in Live-Action-Remake "Pinocchio"!
Luke Evans ergattert eine Hauptrolle in Live-Action-Remake "Pinocchio"!

IMAGO / Independent Photo Agency Int.

27.01.2021 11:24 Uhr

Luke Evans kann gut Bösewichte spielen, das bewies er bereits in Filmen wie "The Fast and the Furious", und in "Die Schöne und das Biest". Diese neue Rolle wird ihm also keine Schwierigkeiten bereiten.

Live-Action-Versionen von klassischen Animationsfilmen werden immer beliebter. Nach Remakes wie „Der König der Löwen“ und „Das Dschungelbuch“ ist ein weiterer Film auf der Liste von Disney, der mit echten Menschen verfilmt werden soll: „Pinocchio“! Und die erste Besetzung ist nun bekannt.

Er ist dabei

Bekannt aus diversen Filmen: Luke Evans. Der 41-Jährige spielte bereits in Streifen wie „The Fast and the Furious“ und „Der Hobbit“ mit, „Dracula Untold“ und „Die Drei Musketiere“. Nun wird er Teil der Realverfilmung von „Pinocchio“: Als Kutscher, der Kinder sammelt, sie in Esel verwandeln lässt und sie verkauft, spielt er den Bösewicht des Films! Das berichtet „Deadline“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Luke Evans (@thereallukeevans)

Nicht Lukes erster Bösewicht

Der britische Schauspieler mimte bereits in der Vergangenheit den Bösewicht in einem Live Action-Remake. In „Die Schöne und das Biest“ spielte er den unbeliebten Gaston, der versucht Belle zu heiraten und das Biest zu töten. Dort spielte er an der Seite von Emma Watson und Dan Stevens.

Luke Evans ergattert eine Hauptrolle in Live-Action-Remake "Pinocchio"!

IMAGO / Everett Collection

Der Rest vom „Pinocchio“-Cast

Die Rolle des Geppetto, Pinocchios Schöpfer, wird von niemand Geringerem als Tom Hanks gespielt werden. Die Regie des Films übernimmt Robert Zemecki. Hanks und Zemecki arbeiteten in der Vergangenheit bereits gemeinsam an „Forrest Gump“ und „Cast Away.“ Wie vor kurzem berichtet wurde, meldete sich der oscarprämierte Schauspieler persönlich bei dem Regisseur, um sich für die Rolle des Geppetto anzubieten.

Nicht nur Disney plant starbesetztes Remake

Doch Disney ist nicht die einzige Produktionsfirma, die derzeit an einer Verfilmung des klassischen Märchens arbeitet. Auch der Streaming-Gigant Netflix plant, die Geschichte der hölzernen Puppe, die unbedingt ein richtiger Junge sein will, auf den kleinen Bildschirm zu bringen. Regie bei der eher düster erscheinenden Version führt Guillermo del Toro. Vor der Kamera stehen Ewan McGregor, Cate Blanchett, Tilda Swinton und Christoph Waltz. (Bang/AKo)