12.09.2020 15:20 Uhr

„Mamma Mia!“: Amanda Seyfried über ihre Ikone Meryl Streep

Amanda Seyfried bezeichnet Meryl Streep als ihr größtes Idol. Im Musical-Film "Mamma Mia!" waren die beiden einst zusammen zu sehen. 

Foto: imago images / ZUMA Press

Amanda Seyfried schätzt sich unheimlich glücklich, 2008 an der Seite von Leinwand-Legende Merly Streep bei „Mamma Mia!“ mitgespielt zu haben. „Die Person, die mich am meisten inspiriert hat, war Meryl Streep. Mit ihr zusammenzuarbeiten war eine unglaubliche Erfahrung“, schwärmt die 34-Jährige.

Quelle: instagram.com

Meryl Streep hat sie besser gemacht

Zu Beginn sei sie nervös gewesen, auf die Ikone zu treffen. „Aber sie ist menschlich und mit ihr zu arbeiten hat meine schauspielerischen Fähigkeiten wirklich auf ein anderes Level gebracht“, berichtet sie. Im Interview mit dem „New!“-Magazin spricht Amanda über einen weiteren bedeutenden Punkt ihrer Karriere.

Diese Rolle hat ihr Leben verändert

„Der Moment, der mein Leben auf den Kopf gestellt hat, war, als ich die Rolle von Karen in ‚Girls Club – Vorsicht bissig!‚ bekam“, plaudert sie aus. In der Teenie-Komödie war die Darstellerin an der Seite von Lindsay Lohan zu sehen gewesen.

Galerie

Sie hätte das Leben auf sich zukommen lassen

„Ich hatte seitdem so viele wundervolle Rollen, aber das war, als alles begann.“ Die Amerikanerin habe „keinen Plan B“ gehabt, was sie ansonsten mit ihrem Leben anstellen könnte. „Ich war am College in New York eingeschrieben, aber ich nahm nie teil, weil ich die Rolle in ‚Girls Club‘ bekam. Ich denke, ich hätte einfach sehen müssen, wo es mich durch das College hinverschlägt“, schildert sie.

Ihre 5 bekanntesten Filme

Das könnte Euch auch interessieren