28.07.2020 16:33 Uhr

Megan Thee Stallion meldet sich zu Wort: „Mir wurde in beide Füße geschossen“

Megan Thee Stallion erklärte, dass ihr in beide Füße geschossen wurde, was zum "schlimmsten Erlebnis ihres Lebens" wurde und kritisierte diejenigen, die sich über sie lustig machten.

imago images / ZUMA Press

Die 25-jährige Rapperin verriet, dass es „super beängstigend“ war, sich nach dem Vorfall in diesem Monat einer Operation zu unterziehen. In einem emotionalen Posting über Instagram Live verkündete die Schönheit: „Mir wurde in beide Füße geschossen.“

„Es war super beängstigend“

„Ich musste operiert werden, um den S***** rauszunehmen, um die Kugeln herauszuholen. Ich musste mich operieren lassen. Es war super beängstigend.”

Megan fügte hinzu, dass das kein Vorfall ist, „über den man Witze machen sollte“, nachdem sich die Prominente Draya Michele in der letzten Woche dafür entschuldigte, die Situation auf die leichte Schulter genommen zu haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Hot Girl Meg (@theestallion) am Jul 27, 2020 um 1:18 PDT

„Darüber macht man keine Witze!“

Stallion erzählte außerdem: „Es war einfach das schrecklichste Erlebnis meines Lebens und das ist nicht lustig. Darüber macht man keine Witze und das ist nicht dazu da, damit ihr es nehmen könnt und damit falsche Geschichten erzählen könnt. Ich habe niemanden in die Mangel genommen. Ich hatte es nicht verdient, angeschossen zu werden.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren