03.07.2020 17:01 Uhr

Megan Thee Stallion will sich nicht vom Biz verbiegen lassen

Megan Thee Stallion wird "immer" für Themen einstehen, die ihr wichtig sind. Die "Girls In The Hood"-Interpretin spendete in den vergangenen Wochen Geld an die Black Lives Matter-Bewegung und klärte andere über die Proteste für Rassengleichheit auf.

imago images / ZUMA Press

In einem Interview mit dem „NME2“-Magazin enthüllte der Star: „Manchmal will man als Person in der Öffentlichkeit nichts Falsches sagen, weil man Menschen gegenüber nicht unsensibel sein möchte oder zu rechthaberisch rüberkommen will. Aber ich werde immer sagen, was ich denke. Ich rede nicht über das, wovon ich keine Ahnung habe und ich werde nicht über Dinge sprechen, an die ich nicht glaube.“

Im Zeichen der Body Positivity

Neben ihrem Einsatz für die Black Lives Matter-Bewegung setzt sich Megan zudem für ein positives Körperbild ein, weil sie mit „so selbstbewussten“ und „so wunderschönen“ Frauen aufwuchs.

Megan Thee Stallion fügte hinzu: „Als ich jünger war, sah ich meiner Mutter, Großmutter, meiner Tante – allen Frauen, die mir in meinem Leben eine große Unterstützung waren – zu und dachte mir, dass sie so wunderschön sind.” Die 25-jährige Rapperin erzählte, dass sie weiterhin Aktionen unterstützen wird, die die „Menschen inspirieren“, da sie es liebe, Leute glücklich zu machen. (Bang)