02.08.2020 15:16 Uhr

Melanie C hasst ihr Sporty Spice-Image?

Melanie C kann mit ihrem Image nicht viel anfangen. Die 46-jährige Popsängerin glaubt, dass sie seit ihren Spice Girl-Zeiten mit der britischen "Ladette Culture", einer Art Proll-Verhalten, in Verbindung gebracht wird.

imago images / TT

Eigentlich, so Mel, sei sie jedoch „eher ruhig“ und „sehr einfühlsam.“ Im Interview mit der BBC sagt die Musikerin über die öffentliche Wahrnehmung in den Neunzigern: „Ich hatte dieses burschikose Image und ich liebte Fussball, die Leute dachten ich hätte eine große Klappe und ich sei laut, Teil dieser Ladette Culture.“

„Ich war nervös wieder Sporty Spice zu sein“

„Und naja, ich bin ziemlich ruhig und sehr einfühlsam. Einige Jahre war das etwas hart für mich. Ich fand es sehr verwirrend.“ Ihr Sporty Spice-Charakter inspirierte Melanie auch zu ihrem neuen Soloalbum, wie sie vor kurzem gegenüber dem „Daily Star“ verriet: „Ich hatte diesen Song für die Spice-Auftritte, bei denen ich nervös war, wieder Sporty Spice zu sein.“

Und weiter: „Aber als ich diese Songs bei den Proben sang, merkte ich, dass ich da bin, dass sie in mir vorhanden ist. Das ließ mich über mein Leben nachdenken und es hat dieses Album geprägt. […] Ich fühlte, dass es an der Zeit war, alles an mir zu akzeptieren, Sporty, Melanie, die Mutter, Freundin, Putzfrau, Köchin, Therapeutin in mir. Und ich wollte, dass es ermutigend ist und Spaß macht.“

Ein Teil von ihr

Die Künstlerin fügte hinzu: „Das eine ist anders, weil ich massive Veränderungen hinter den Kulissen vornahm, ich habe ein neues Management. […] Wichtig ist, dass ich ein neues A&R-Team habe und dass ich vielen neuen Künstlern vorgestellt wurde, Songschreibern und Musikproduzenten, es fühlt sich wirklich wie ein neues Kapitel an.“

Apropos neues Kapitel: Erst kürzlich erklärte Mel C, dass sie nicht glaubt, dass die Spice Girls von damals in der Social Media Welt von heute hätten so erfolgreich werden können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mel C / Melanie C (@melaniecmusic) am Jan 28, 2020 um 9:15 PST

Eine gewagte These

Die Spice Girls wären in der heutigen Zeit nicht so erfolgreich gewesen, wie in den 90ern, behauptet Sporty Spice nun höchstpersönlich. Das habe vor allem damit zu tun, dass die Mädels damals so viel Mist bauten, dass das Netz davon überflutet worden wäre.

Die Girlgroup – bestehend aus Mel C, Mel B, Geri Horner, Victoria Beckham und Emma Bunton – schaffte 1996 mit ihrer ersten Single „Wannabe“ den weltweiten Durchbruch.

Galerie

„Wir machten Fehler und es wurde nirgendwo festgehalten“

Rückblickend und mit dem Wissen über die heutigen sozialen Medien, ist Melanie C mehr als dankbar, dass es Instagram und Co. damals einfach noch nicht gab. So konnten die Mädchen abseits des Rampenlichts ordentlich die Sau rauslassen.

Gegenüber der Zeitung „Daily Star“ erklärte die 46-Jährige: „Wir waren jung und wir gingen aus. Wir hatten Spaß. Wir machten Fehler und es wurde nirgendwo festgehalten. Natürlich hatten wir es mit den Paparazzi zu tun, aber ich fühle mit den jungen Künstlern heutzutage einfach mit, weil sie [der heutigen Situation] so ausgeliefert sind, dass sie sich nirgendwo mehr verstecken können.“ (Bang/KT)