16.07.2020 09:25 Uhr

Oliver Pocher muss zur Polizei: Wird „Pocher – gefährlich ehrlich“ heute stattfinden?

Oliver Pocher wurde von Michael Wendlers Vater verklagt. Der deutsche Komiker parodierte den Vater des Schlagersängers in seiner Comedy-Sendung "Pocher - gefährlich ehrlich". Manfred Weßels fand das gar nicht lustig und erstattete Anzeige gegen Pocher.

imago images / Future Image

Der 72-Jährige vermutete sogar, dass sein Sohn Michael Wendler mit dem Comedian unter einer Decke steckte – bis Oliver Pocher ihn in seine Sendung einlud. Als Oli den Wendler-Vater in seiner Show dann fragte, ob die Klage bestehen bleibt, erklärte dieser, dass er nicht vorhabe, seine Anzeige zurückzuziehen.

Quelle: instagram.com

Weßels erklärte: „Für mich war das keine Comedy mehr. Es ging unter die Gürtellinie.“ Auf die Vermutung des verärgerten TV-Zuschauers hin, sein eigener Sohn hätte die Parodie mit entwickelt, erklärt Oliver jedoch, dass Michael Wendler zu keinem Zeitpunkt an der Sketch-Einlage beteiligt war. „Michael Wendler ist kein Comedy-Autor für meine Sendung! Er ist Inhalt dieser Sendung, aber er ist nicht der Autor dieser Sendung“, stellt Pocher klar.

Wie wird es ausgehen?

Jetzt muss Pocher heute zur Polizei. Auf was für Konsequenzen muss der Mann von Amira Pocher sich jetzt gefasst machen? Auf Instagram erklärt er: „Wie das wird und ob ich überhaupt von der Polizei rauskomme oder in den Knast muss, das seht ihr alles in der Sendung.“

Mal schauen, was er heute bei „Pocher – gefährlich ehrlich“ um 23.05 Uhr auf RTL berichten wird.

(TT)

Das könnte Euch auch interessieren