30.08.2020 11:44 Uhr

Olivia Colman trifft die Queen und flucht

Olivia Colman hat geflucht, als sie die Queen traf. Auf einer Film-Party durfte die Schauspielerin die Monarchin einst kennenlernen.

imago images / MediaPunch

In der Netflix-Serie „The Crown“ spielt Olivia Coleman Queen Elizabeth. Wie sie nun aber verraten hat, habe sie sich bei einem tatsächlichen Treffen mit Königin Elizabeth II nicht besonders königlich verhalten. Vor sechs Jahren traf sie die Queen bei einer Film-Party im Schloss Windsor und verwendete bei der Gelegenheit sogar Schimpfwörter wie F***.

Olivia Coleman hat nicht mit der Queen gerechnet

Im Gespräch mit der Zeitung „The Sunday Mirror“ erklärte Olivia: „Ich hätte nicht gedacht, dass sie da sein würde, und plötzlich landeten wir alle in einer großen Schlange. Ich dachte, jemand benutzt die Räume für die Feier und dann schauten wir plötzlich den Flur hinunter und es war so: ‚Oh F***“, erklärte die 49-Jährige.

So sollte sie sich eigentlich verhalten

„Kurz vor dem Treffen wurden die Anwesenden dann sogar angewiesen, wie sie sich der Königin gegenüber zu verhalten hatten. „Ein Mann in Schulterklappen sagte uns, dass wir nur eine kleine Verbeugung machen sollten, nichts Übertriebenes. Er hat uns irgendwie nach vorne gescheucht und gesagt: ‚Ihre Majestät, dann Ihre Königliche Hoheit, dann geht weiter, weil sie Hunderte von Leuten abarbeiten muss'“, so Coleman weiter.

Olivia Coleman unter Druck

Schon während der Dreharbeiten für die Netflix-Serie verspürte Olivia Coleman eine Menge Druck. „Es ist viel mehr Druck vorhanden, wenn du jemanden spielst, der noch am Leben ist und du Angst hast, dass die Person es sich anschaut und es nicht mag“, so die Darstellerin gegenüber „The Mirror“.

Bittere Enttäuschung

„Ich habe gedacht: ‚Oh mein Gott, was ist, wenn Queen Elizabeth II. die Serie sieht und mich sieht? Vielleicht wird sie denken, dass meine Interpretation völlig falsch ist. Sie wird den Sender wechseln“, scherzte sie weiter. Zur Enttäuschung der 49-Jährigen haben die Royals die Serie allerdings nicht verfolgt.

In der Graham-Norton-Show erklärte Coleman nämlich: Ich traf Prinz William bei einem Dinner…Ich war ganz aufgeregt und fragte ihn: ‚Habt ihr es gesehen?’ Er antwortete: ‚Nein.’ Aber er war sehr charmant und liebenswürdig.“ (Bang/KT)