Olivia Jones: „Ich habe mir schon früh einen dicken Panzer angelegt“

Olivia Jones: "Ich habe mir schon früh einen dicken Panzer angelegt"
Olivia Jones: "Ich habe mir schon früh einen dicken Panzer angelegt"

© IMAGO / Andre Lenthe

23.04.2021 15:30 Uhr

Die Hamburger Dragqueen Olivia Jones gestand, dass sie lebenslang unter Anfeindungen gelitten hat.

Drag-Queen Olivia Jones ist für ihre fröhlich-spritzige Art und ihren frechen Humor bekannt – in der Realität sah ihr Leben jedoch lange Zeit alles andere als rosig aus. In ihrer neuen Biografie „Ungeschminkt“ gibt die 51-Jährige preis, dass sie bereits zu Schulzeiten gemobbt wurde.

Kein Leben ohne Intoleranz?

„Ich kenne mein Leben gar nicht ohne Intoleranz und Ausgrenzung, weil ich das eben schon sehr früh erlebt habe“, gesteht sie im Gespräch mit ,t-online.de‘. „Schon einige meiner Lehrer sind mir mit Abneigung begegnet, das hat mich sehr verletzt. Aber auch auf der Straße musste ich Angst haben. Mich haben Nazis verfolgt, mir mit Gewalt gedroht und Beschimpfungen muss ich auch immer wieder erleiden.“

Olivia Jones nützt Gegenwind als Rückenwind

Aus dieser schweren Zeit zog Olivia einige wertvolle Lektionen, die bis heute nützlich für den Travestie-Star sind. „Ich habe mir schon sehr früh einen dicken Panzer angelegt und versucht, diesen Gegenwind in Rückenwind umzuwandeln. Ich lasse mir nicht diktieren, wie ich zu leben habe. Frei nach dem Motto: jetzt erst recht“, stellt sie klar. Den Hass gegen sich kann die Wahl-Hamburgerin nicht begreifen. „Ich kann das auch nicht verstehen, warum Leute mich zusammenschlagen wollen, nur weil ich anders aussehe und homosexuell bin“, zeigt sie sich fassungslos. „Umso wichtiger ist der Kampf für eine tolerante Gesellschaft.“

Neues Buch „Ungeschminkt“

Übrigens: Olivia Jones‘ Buch „Ungeschminkt – Mein schrilles Doppelleben“ ist jetzt schon ein Bestseller und die dritte Auflage bereits im Druck.

Geschichten von Enttäuschungen, familiären Tragödien, von Armut, Liebe, Tod, Humor, Skandalen und Durchhaltevermögen. Und vor allem: Vom Mut und der Freude am bunten Leben in all seinen Facetten. Dazu gibt es tiefe Einblicke hinter die Kulissen von Deutschlands buntestem Familienunternehmen, der einzigartigen „Olivia-Jones-Familie“.

Olivia Jones: "Ich habe mir schon früh einen dicken Panzer angelegt"

© Rowohlt

Freunde und Weggefährten kommen zu Wort

Zahlreiche Prominente Weggefährten kommen zu Wort: Das Buch enthält Beiträge von Hella von Sinnen, Dolly Buster, Guido Maria Kretschmer, Wolfgang Kubicki und vielen mehr. Darüber hinaus sind im Tafelteil 60 größtenteils bislang unveröffentlichte private Fotos von Oliver, Olivia und ihrer Familie abgedruckt. Schon jetzt ist klar: So ungeschminkt gab es Olivia noch nie. Und das gilt nicht nur für die Bilder, sondern auch für die Inhalte:

Olivia plaudert auf 256 Seiten so frei aus dem eigenen Leben und dem von Promi-Freunden, Stars und Sternchen, dass einige Stellen leider vorab geschwärzt werden mussten.

(Bang/KT)