Olivia Newton-John: Darum ist sie gegen eine Impfung

Gegen Corona: Olivia Newton John will keine Impfung
Gegen Corona: Olivia Newton John will keine Impfung

IMAGO/ APress

01.02.2021 11:37 Uhr

Die Grammy-Preisträgerin Olivia Newton-John verrät jetzt, dass sie sich nicht gegen COVID 19 impfen lassen will.

Olivia Newton-John ist eine britisch-australische Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin und Brustkrebs-Aktivistin. Die vierfache Grammy-Preisträgerin zählte zu den größten Stars der 1970er und frühen 1980er Jahre.

Sie möchte nicht geimpft werden

Die 72-jährige Schauspielerin kämpft bereits zum dritten Mal in ihrem Leben gegen eine Brustkrebserkrankung. Nun hat sie bekannt gegeben, dass sie trotzdem nicht vorhabe, sich gegen das weltweit grassierende Corona-Virus impfen zu lassen. Warum sie sich gegen die lebensrettende Injektion sträubt, wollte die „Grease“-Darstellerin jedoch nicht verraten. In einem Interview mit ihrer Tochter Chloe Lattanzi erklärte Olivia auf die Frage, ob sie eine Impfung plane, ausschließlich: „An diesem Punkt nicht, nein.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Olivia Newton-John (@therealonj)

„Ich bin gegen Quecksilber und Pestizide in meinen Körper“

Chloe, die eine medizinische Cannabis-Plantage betreibt, hat Bedenken im Hinblick auf die Inhaltsstoffe des Impfmittels, will sich jedoch nicht als Impfgegnerin bezeichnen. Im Gespräch mit der Zeitung „The Herald Sun“ sagt sie: „Ich bin dagegen, Quecksilber und Pestizide in meinen Körper zu pumpen, die sind oftmals in Impfstoffen enthalten. Wenn ich die Chance hätte Kräuter und Pflanzen zu nutzen, statt mir Giftstoffe zu injizieren, dann würde ich das tun.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chloe Lattanzi (@chloelattanziofficial)

Cannabis statt Morphium

Auch Olivia ist ein großer Fan von medizinischem Cannabis, wie sie vor einem Jahr verriet. Damals enthüllte der Hollywoodstar im Gespräch mit der Zeitung „“Daily Mirror“: „Ich schaffte es, mit Cannabis vom Morphium wegzukommen, als ich vor zwei Jahren das Krankenhaus verließ. Und das ist eine Meisterleistung, denn Morphium ist eine Droge, die sehr süchtig macht.“

(BANG/AK)