28.12.2020 09:24 Uhr

Paris Hilton: Ihre Eltern wollten Serienrolle verhindern

Paris Hiltons Eltern wollten nicht, dass sie in "Simple Life" mitspielte.

imago images / UPI Photo

Die Hotelerbin war von 2003 bis 2007 an der Seite ihrer damaligen Freundin Nicole Richie in der Reality-Serie zu sehen, in der die Frauen daherkamen wie Jim Carrey und Jeff Daniels in „Dumm und Dümmer“. Tatsächlich war ihre Familie anfangs jedoch wenig begeistert von dem Projekt.

Schwester lehnte Rolle ab

Ihre Schwester Nicky Hilton Rothschild lehnte eine Hauptrolle sogar ab. „Sie fragten, ob meine Schwester und ich es machen würden, aber sie sagte ‚Auf keinen Fall werde ich eine Reality-Show machen. Ihr seid verrückt!‘ Meine Eltern meinten ebenfalls ‚Mach es nicht!‘“, plaudert die 39-Jährige Paris Hilton aus. Rückblickend sei sie „sehr glücklich“, nicht auf ihre Eltern gehört zu haben. „Ich war 21. Ich wusste nicht, auf was ich mich einließ, aber es war mein Beginn in der Industrie. Ich bereue nichts, weil es meine Plattform war, um eine Marke aufzubauen“, erläutert Paris.

Jetzt zeigt sie angeblich die wahre Paris

Allerdings habe die Serie vielen Menschen einen falschen Eindruck von ihr gegeben. „Ich denke, der größte ist, dass ich wie das Mädchen in ‚The Simple Life‘ bin. Aber im wahren Leben bin ich eine Geschäftsfrau, die ein Imperium anführt“, sagt sie selbstbewusst. Die 39-Jährige hofft, dass den Fans dank ihrer Youtube-Doku ‚This Is Paris‘ klar wird, wer sie wirklich ist. „Die Leute sehen eine andere Seite von mir – die wahre Paris“, erklärt sie. (Bang)