02.08.2020 10:11 Uhr

Rita Ora ist nur wegen der Frauen in ihrer Familie erfolgreich?

Rita Ora führt ihren Erfolg zum großen Teil auf die starken Frauen in ihrem privaten Umfeld zurück. "Ich komme aus einer Familie von inspirierenden Frauen. Meine Mutter und Schwester haben mich bei allem unterstützt und sie drängen mich stets dazu, die beste Version von mir selbst zu sein", plaudert die Musikerin aus.

imago images / Matrix

„Ich bin konstant inspiriert davon, wie hart sie arbeiten und von dem Tatendrang, den sie haben, um das Leben zum vollsten zu leben“, stellt die hübsche Britin mit albanischen Wurzeln klar.

Sie will andere Frauen inspirieren

Der 29-Jährigen ist bewusst, dass sie selbst vielen Mädchen und Frauen als Vorbild dient. Sie wünscht sich, dass die Musikbranche liberaler wird und mehr diverse Stimmen unter Vertrag nimmt.

„Ich würde sagen, dass die Industrie definitiv daran arbeiten muss, inklusiver zu sein“, erklärt sie. „Die emotionalen Themen von Musik sind universell und jeder hat eine wichtige Geschichte zu erzählen. Es gibt zu viele Stimmen, die ungehört geblieben sind und sie sollten Zugriff auf eine größere Plattform haben.“

Musikindustrie hat ein Sexismusproblem

Darin sieht Rita Ora  jedoch nur den Anfang eines allumgreifenden Wandels. „Dies ist nicht nur die Zeit, in der sich die Entertainment-Industrie ändern kann, sondern auch die Zeit, in der die ganze Welt anfängt, Veränderungen anzustellen, um inklusiver zu sein“, fordert sie im Gespräch mit dem mexikanischen „InStyle“-Magazin.

In der Zwischenzeit arbeitet die „Girls“-Interpretin im Aufnahmestudio an neuer Musik, wie sie jetzt verraten hat. Sie könne es kaum abwarten die neuen Sounds mit den Fans zu teilen.

Quelle: instagram.com

Galerie

Neue Musik kommt bald

Neben einem sexy Schnappschuss von sich postete die Gute:„RITAAA komm zurück ins Studio!! ICH: KOMME! Dauert noch einen Moment!!“ Zwei Tage zuvor hatte der Popstar die Erscheinung seiner neuen Songs bekanntgegeben und wurde als die Künstlerin ausgezeichnet, die in Großbritannien im Jahr 2019 am meisten gehört wurde.

Rita enthüllte über ein Posting auf Instagram: „Danke an alle, dass ihr mir auf den siebten Platz der am meisten gespielten Künstler im Vereinigten Königreich von 2019 geholfen habt!!! Ich schätze wirklich all die Unterstützung, die ihr mir seit fast zehn Jahren entgegenbringt!!!”

Die Sache mit der Unterwäsche

Die Sängerin hatte vor kurzem erwähnt, dass sie sich bei den Aufnahmen zu ihrem dritten Studioalbum einigen Herausforderungen stellen musste. Die findet Rita aber auch immer wieder im eigenen Kleiderschrank.

Zuletzt etwa konnte die sexy Sängerin ihren Bikini nicht finden – und sonnte sich kurzerhand in heissen Dessous. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren