08.09.2020 20:10 Uhr

Samu Haber schreibt rührenden Brief an seine Fans

Samu Haber hat einen Brief an seine Fans geschrieben. Die geplante Abschiedstournee von "Sunrise Avenue" sollte eigentlich im Sommer stattfinden.

Foto: imago images / Eibner

Samu Haber, der mit seiner Band Sunrise Avenue im Jahr 2006 mit dem Hit „Fairytale Gone Bad“ seinen Durchbruch schaffte, hatte im Dezember bekannt gegeben, nach zehn Jahren in Zukunft getrennte Wege gehen zu wollen. Im Zuge dessen wollten sie aber noch einmal ihre größten Hits performen und hatten für Sommer 2020 ihre „Thank You For Everything“-Tournee geplant.

Quelle: instagram.com

Tournee war bereits geplant

Doch wegen der Corona-Krise wurde daraus erst mal nichts. In einem rührenden Facebook-Post erklärte der Frontmann jetzt: „Alles war perfekt geplant und wir waren bereit, loszulegen, aber jetzt haben wir die tolle Chance, ein kleines Detail noch besser zu machen. Die Geschichte von Sunrise mit euch allen ist viel zu wunderschön, um sie mit Mundschutz-Masken auf unseren Gesichtern enden zu lassen“, so der ehemalige „The Voice“-Juror.

Er will dem Ganzen Zeit geben

„Die Jahre zusammen waren so schön und so soll auch der letzte Schritt sein. Wenn es dafür noch etwas mehr Zeit braucht, dann geben wir dem noch etwas mehr Zeit.“ Trotzdem soll die Biografie „Forever Yours“ weiterhin am 14. Oktober erscheinen.

Biografie ging ihm unter die Haut

Dazu schrieb Haber: „Jetzt spreche ich über mich selbst, wie ich bin: Meine Träume, meine Ängste und meine Schwächen, über die Momente, die mich zum Helden machten, aber auch über die Fehler, die ich begangen habe. (…) Einige Themen gingen mir unter die Haut und in einigen Momenten hatte ich das Gefühl, dass wir ein bisschen zu tief gingen. Aber das taten wir nicht. Es fühlt sich alles richtig an.“

Karriere begann Anfang der 90er

Samu Haber gründete im Jahr 1992 die Band Sunrise. 2001 wurde änderte die Gruppe ihren Namen zu Sunrise Avenue. Darüber hinaus war der 44-Jährige von 2013 bis 2017 als Juror bei „The Voice of Germany“ zu sehen.

(Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren