15.10.2020 22:10 Uhr

Stardesigner Marc Jacobs gefangen im Hotel: Hier ist der Lockdown-Film!

So einsam haben wir ihn noch nie gesehen! Star-Designer Marc Jacobs hat einen Film über sein Leben inmitten des Coronavirus-Lockdowns veröffentlicht. Er gibt Einblicke in den Alltag eines gefangenen Menschen, der eigentlich gerne um die Häuser zieht und selten rote Teppiche auslässt.

Foto: Nicolas Newbold/Youtube

Der 57-jährige Modeschöpfer hielt die Zeit der Quarantäne filmisch fest, die er im New Yorker Mercer Hotel verbrachte, in das er am Anfang des Lockdowns mit seinem persönlichen Assistenten Nick Newbold zog.

Marc Jacobs lud den fertiggestellten Film mit dem Titel „A New York Story“ am Mittwochabend (14. Oktober) über YouTube hoch.

Stardesigner Marc Jacobs allein zu Haus: Hier ist der Lockdown-Film!

imago images / Pacific Press Agency

„Eine Herzensangelegenheit“

Er erklärte das Projekt über seinen Instagram-Account: “Eine Herzensangelegenheit in Zeiten des Coronaviruses. Das Projekt wurde von Nick Newbold gefilmt, bearbeitet und produziert. Während wir uns während des Lockdowns im Mercer Hotel befanden, war Nick Newbold der einzige menschliche Kontakt, den ich hatte. Der beste Freund, den ich mir jemals wünschen könnte. Wir arbeiten gemeinsam an allem.“

„Ein außergewöhnlicher Freund“

Weiter erklärte er: „Ich vertraue ihm mit allem. Nick ist der Typ, den man, wenn man Glück hat, kennenlernen darf und sich mit ihm ein ganzes Leben lang weiterentwickeln kann. Ein wirklich außergewöhnlicher Mensch, den man seinen Freund nennen darf. Oder wie ich ihn nenne, Nick. #chosenfamily”

Übrigens: In den Credits des Films dankt der amerikanische Designer nicht nur seinem Ehemann Charly „Char“ Defrancesco, sondern verkündet zudem seine Liebeserklärung an die Stadt New York: “Ich liebe dich, New York, in Krankheit und in Gesundheit.” (Bang/KT)

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren