01.08.2020 11:40 Uhr

Taylor Swift bricht diesen unglaublichen Rekord

Taylor Swift ist die erste Künstlerin des 21. Jahrhunderts mit fünf Nummer-1-Alben in den britischen Charts. Die US-Sängerin bricht seit Jahren musikalische Rekorde auf der ganzen Welt.

imago images / MediaPunch

Letzte Woche veröffentlichte sie überraschend ihr achtes Studioalbum „folklore“, das sofort wie eine Bombe einschlug. Obwohl ihre „Swifties“ keine Ahnung von der LP hatten, tut das dem Erfolg der Musikerin keinen Abbruch.

#LäuftBeiIhr

In der ersten Woche verkaufte sich „folklore“ über 37.000 Mal in Großbritannien. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fanden alle Transaktionen online statt, da bisher keine physischen Platten in den Läden erschienen sind.

Diese unglaublichen Verkaufszahlen bedeuteten, dass Taylors Album sofort auf Platz eins der UK-Charts kletterte. Damit befindet sich die LP in guter Gesellschaft: Auch ihre vergangenen Werke „Red“ (2012), „1989“ (2014), „Reputation“ (2017) und „Lover“ (2019) fanden sich auf der Spitze der Albumcharts wieder.

Nur 24 Stunden

In Belgien, Irland, Neuseeland und Norwegen ist „folklore“ ebenfalls die Nummer eins. In Deutschland stieg Taylors Album auf den achten Platz ein, ist also nicht ganz so erfolgreich. Stattdessen landete das Schlagerduo Fantasy sein fünftes Nummer-eins-Album.

Dennoch teilte Taylor Swift ein ganz besonderes Goody für ihre Fans: Die Gute brachte nämlich eine neue Version ihres Tracks „Cardigan“ raus, die nur für 24 Stunden zu hören sein wird.

Hinter den Kulissen

Die Künstlerin bietet ihren Anhängern die Chance, sich die „cabin in the candlelight“-Ausgabe bis Mitternacht von ihrem brandneuen „folklore“-Album digital herunterzuladen und auf CD und Vinyl zu erwerben.

Taylor brachte zudem ein Musikvideo zu dem Song heraus, das unter anderem einen Einblick hinter die Kulissen bietet. In einer Reihe von Tweets verkündete die Musikerin: „die cardigan ‚cabin in candlelight‘-Version ist jetzt draußen … Das Video zu der cardigan ‚cabin in candlelight‘-Version ist erschienen mit neuem Bildmaterial von hinter den Kulissen von dem Fotoshooting für das Album.“

Galerie

Volle Kraft voraus

Die singende Blondine enthüllte in dieser Woche auch, dass sie für die Promotion des Albums für ihr Haar, Make-up und Styling selbst verantwortlich war.

Der Star teilte ein Foto des Videos und schrieb: „Ein Millionen Dankeschön an mein brillantes, knallhartes Videoteam – Kameramann Rodrigo Prieto, Produzentin Jil Hardin, Executive Producer Rebecca Skinner, AD Joe ‚Oz‘ Osbourne, Cutter Chancler Haynes, Special Effects-Zauberer David Lebensfeld & Grant Miller und Bühnenbildner Ethan Tobman.“ (Bang/KT)