30.07.2020 15:22 Uhr

Victoria Beckham entlässt 20 Mitarbeiter ihrer Modemarke – das ist der Grund

Victoria Beckham musste aufgrund der Corona-Pandemie 20 Mitglieder ihres Modeunternehmens entlassen. Das Modehaus der Designerin erlitt wegen der anhaltenden weltweiten Gesundheitskrise Einbußen und Victoria hatte ihren Londoner Flagship-Store im März schließen müssen.

imago images / PA Images

Ein Insider enthüllte in einem Gespräch mit der „The Sun“-Zeitung: „Victoria ist tief bestürzt. Es sind wirklich harte Zeiten und jeder ist von der Pandemie betroffen.“

„Wir mussten leider Entlassungen vornehmen“

Und weiter: „Dieses Unternehmen ist ihr ganzer Stolz und ihre Freude. Es ging dabei nie um Geld. Sie hat sich während der letzten drei Jahre nicht einmal selbst bezahlt. Sie tut alles, damit sie so viele Mitarbeiter wie nur möglich behalten kann.“

Ein Pressesprecher von Victoria bestätigte die Stellenkürzungen in einem Statement: „Wir haben eine neue strategische Vision entwickelt, um die Marke für die Zukunft abzusichern und mussten leider Entlassungen vornehmen, um dies umzusetzen.”

Quelle: instagram.com

Die Hochzeit ihres Sohnes

Victoria hatte ihre Mitgliedschaft bei den Spice Girls zuvor mit ihrer Modemarke verglichen, da sie damit hofft, die Leute dazu inspirieren zu können, sich „selbst zu akzeptieren“.

Mit ihrer Modemarke möchte sie auch weitere Herzensangelegenheiten umsetzen: Victoria Beckham möchte das Brautkleid ihrer Schwiegertochter designen. Sohn Brooklyn Beckham hat sich kürzlich mit der Schauspielerin Nicola Peltz verlobt und seitdem laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren.

Quelle: instagram.com

Entwirft sie Hochzeitskleid ihrer Schwiegertochter?

Wie ein Insider jetzt gegenüber „Hollywood Life“ verriet, will Victoria das Kleid ihrer Schwiegertochter designen:

„Natürlich würde Victoria Beckham gerne dabei helfen, das Kleid, oder alles andere, was Nicola benötigt, zu designen. […] Es würde ihr sicherlich viel bedeuten, das für Nicola tun zu dürfen.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren