Warum Billie Eilish so auf Second-Hand-Mode abfährt

Warum Billie Eilish so auf Second-Hand-Mode abfährt
Warum Billie Eilish so auf Second-Hand-Mode abfährt

© IMAGO / ZUMA Wire

07.05.2021 21:45 Uhr

Billie Eilish liebte Second Hand-Mode schon als Kind.

Die Grammy-Gewinnerin – die am Wochenende mit ihrer Verwandlung auf dem Cover des britischen ‚Vogue‘-Magazins die Fans begeisterte – ist im Laufe der Jahre immer wieder mit ihren besonderen Looks aufgefallen.

Keine Reglementierungen

Baggy ist Billies Style und die Sängerin hat nun verraten, wo sie sich in ihrer Kindheit ihren persönlichen Stil zusammeninspiriert hat.

Die „Your Power“-Sängerin verriet, dass sie es liebte, ihre Kleidung in einem Second Hand- oder Billig-Laden zu kaufen, weil es dort kein „Genre der Kleidung“ gegeben habe und keine Regeln, was sie als Mädchen an Kleidung kaufen und tragen dürfe.

Billie Eilish holt sich überall Inspirationen

Auf die Frage der Schauspielerin Barbie Ferreira in einem Video für die britische „Vogue“, woran Billie Eilish ihren Stil inspiriert habe, sagte die Musikerin: „Ah, Barbie, Mädchen, du bist so süß. Oh, mein Gott, ich bekomme Mode-Inspirationen überall. Ich meine, überall. Tyler hatte einen großen Einfluss auf mich, als ich aufwuchs. Früher mochte ich nur Second Hand-Läden, als ich noch kleiner war. Ich habe es einfach gemacht, weil ich es wirklich liebte, sparsam zu sein, und ich fand es schön, dass es kein echtes Genre der Kleidung gab. So hat man irgendwie keine Grenzen. Es ist einfach alles irgendwie da, es gibt keine Frauen-Abteilung oder so. Es gibt nur Kleidung und sie ist zwar ein wenig sortiert, aber irgendwie auch nicht wirklich. So habe ich meinen Stil gefunden.“ (Bang/KT)