Yeliz Koc: Lieber doch nur ein Kind?

Yeliz Koc: Lieber doch nur ein Kind?
Yeliz Koc: Lieber doch nur ein Kind?

© IMAGO / Gartner

13.04.2021 09:23 Uhr

Reality-TV-Darstellerin Yeliz Koc überlegt, es bei einer Schwangerschaft zu belassen.

Jimi Blue Ochsenknecht, der 29-jährige Sohn von Uwe Ochsenknecht hat in einem Instagram-Post vor einigen Wochen überraschend bekannt gegeben, dass er demnächst Vater werden wird.

Neben ein Foto von zwei Mickey Mouse-Rasseln in den Farben Babyblau und Babyrosa sowie einem positiven Schwangerschaftstest schrieb der „Wilde Kerle“-Darsteller: „Es ist alles noch sehr früh, aber wir sind mehr als glücklich. Yeliz geht es soweit so gut, nur die Übelkeit macht ihr sehr zu schaffen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Yeliz Koc (@_yelizkoc_)

Yeliz Koc über Adoption

Doch es könnte sein, dass seine Freundin Yeliz Koc kein zweites Mal schwanger werden will. Denn die 27-Jährige hat mit Hyperemesis gravidarum zu kämpfen, einer starken Form der Schwangerschaftsübelkeit. In einer Instagram-Fragerunde erklärte sie jetzt: „Ich möchte dieses Gefühl einfach nie wieder haben.“ Trotzdem sei sie sich sicher: „Ich glaube, sobald das Baby da ist, ist alles vergessen – so wie Mütter es nach der Geburt auch immer sagen.“ Und weiter: „Es spricht auch nichts gegen eine Adoption, im Gegenteil. Aber jetzt möchte ich erst mal das eine schaffen und die Zeit mit dem Kind in vollen Zügen genießen.“

Viele Wehwehchen

In ihrem letzten Update hatte Koc verraten: „Es ist nicht nur, dass ich schlechte Haut habe und verpickelt bin seit der Schwangerschaft, ich sehe einfach fertig aus.“ Ein weiteres Problem sei ihre große Übelkeit: „Ich werde nachts wach – jede Stunde – weil ich pinkeln muss und selbst dann kommt die Übelkeit wieder. Also, es ist wirklich schlimm!“

Und auch die Kälte mache ihr zu schaffen: „Ich kenne meinen Körper so überhaupt nicht, der ist komplett durcheinander und ich lerne mich gerade auch von einer ganz anderen Seite kennen.“ (Bang)