30.11.2020 19:39 Uhr

Beauty–Trend Layering: Das ist die richtige Reihenfolge

Erst das Serum, dann die Creme oder doch umgekehrt? Wir verraten dir step by step in welcher Reihenfolge der Beauty–Trend Layering funktioniert.

Shutterstock / Orawan Pattarawimonchai

Serum, Emulsion, Essenz, Toner – Pflegeprodukte speziell fürs Gesicht gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Kein Wunder, dass man da schon mal den Überblick verlieren kann wann, was und wie genau aufgetragen werden sollte. Doch der Beauty–Trend, der ursprünglich aus Asien kommt, ist eigentlich gar kein Hexenwerk. Wir verraten dir, worauf du beim Layering achten und in welcher Reihenfolge du die Produkte anwenden solltest.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dewy&Bae (@dewyandbae)

Der Mann, dem die Influencer vertrauen

Einer, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Skincare für alle verständlich zu erklären ist Leon. Der Biologiestudent begeistert seine mehr als 300.000 Fans auf Instagram mit einem umfangreichen Wissen über Hautpflege und versieht seine Beiträge und Stories auch noch mit der nötigen Portion Humor. Leon liefert ausführliche Einschätzungen zur Anwendung von Skincare–Produkten und gibt Einblicke in Inhaltsstoffe und zwar so, dass wir auch wirklich alle verstehen, was wir uns da eigentlich ins Gesicht schmieren. Zu seinen Followern zählen übrigens echte Influencer–Größen wie Farina Opoku oder Bonnie Strange. Aber wie wenden wir die ganzen Produkte denn nun eigentlich richtig an? Das Zauberwort ist Layering!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Leon ? (@xskincare)

Was ist Layering?

Übersetzt man den Begriff Layering ins deutsche bedeutet er soviel wie „übereinander schichten“. Beim layering der Hautpflege–Routine geht es darum, verschiedene Pflegeprodukte zu kombinieren und in einer bestimmten Reihenfolge anzuwenden. Der Vorteil? Die Schicht–Methode verstärkt die Wirkung der einzelnen Produkte. Klingt erstmal nach einer komplizierten Prozedur? Ist es nicht! Mit ein paar Tricks, ist die richtige Anwendung ein echtes Kinderspiel! 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dewy&Bae (@dewyandbae)

Die richtige Reihenfolge für deine Beauty–Produkte

Erst das Serum, dann die Creme oder doch umgekehrt? Damit sich die Wirkstoffe der Produkte optimal entfalten können, ist die richtige Reihenfolge unverzichtbar. Generell gilt zu beachten: Wir schichten immer von durchsichtigen und klaren Produkten zu milchigen bis trüben Produkte. Klare Produkte basieren meist auf Wasser, was bedeutet, dass sie besonders gut einziehen und so auch in die tiefliegenden Hautschichten dringen. Erst wenn diese Inhaltsstoffe eingezogen sind, greifen wir zu den reichhaltigeren Produkten.

Schritt 1: Reinigung

Nur wenn die Haut frei von Schmutzpartikeln, Make–up–Resten und Talg ist, können die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte ihre Wirkung entfalten. Das heißt zuerst einmal gründlich reinigen! Ob dafür Schaum, Gel oder Milch verwendet wird, spielt für die Layering–Routine keine Rolle. Neben der persönlichen Vorliebe sollte die Auswahl aber natürlich auch Hauttypen abhängig getroffen werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dewy&Bae (@dewyandbae)

Schritt 2: Toner

Mit einem Toner oder einem Gesichtswasser wird dann noch einmal nachgereinigt. Durch das Double-Cleansing-Prinzip wird die Haut von den letzten, minimalen Rückständen befreit und gleichzeitig auf die anschließende Pflege vorbereitet.

Schritt 3: Serum

Nach der gründlichen Reinigung muss die Haut auf die natürliche Regeneration vorbereitet werden. Ein Serum ist hier die perfekte Grundlage, da es eine leichte Textur hat und gleichzeitig hochkonzentrierte Inhaltsstoffe wie Hyaluron, Retinol oder Fruchtsäuren enthält. Durch ihre flüssige Konsistenz werden Seren sehr gut von der Haut absorbiert und können bis in die tieferen Hautschichten vordringen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dewy&Bae (@dewyandbae)

Schritt 4: Lotion und Gel

Um die Haut mit einer extra Portion Feuchtigkeit zu verwöhnen können anschließend Gels oder eine Lotionen aufgetragen werden. Dies kann entweder ein zusätzlicher Pflegeschritt vor der Creme sein oder als leichte Alternative zu dieser genutzt werden.

Schritt 5: Tages– oder Nachtcreme

Der nächste Schritt ist das auftragen einer Hautcreme. Cremige Texturen schützen die Haut bei Tag vor Feuchtigkeitsverlust und vor den Umwelteinflüssen, bei Nacht fördern sie die Regeneration.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Flat Lay Co. (@theoriginalflatlayco)

Schritt 6: Öl

Den Abschluss der Gesichtspflege bildet ein Öl. Gesichtsöle fungieren wie eine Art Versieglung, die der Haut gleichzeitig einen natürlichen Glow schenken.

Schritt 7: Sonnenschutz

Bei Tag und egal zu welcher Jahreszeit sollte die Hautpflege–Routine mit einer Sonnenpflege ergänzt werden. Diese sollte erst zum Schluss aufgetragen werden, da nur so der Schutz vor schädlichen UVA- und UVB-Strahlen gewährleistet werden kann. (AB)