04.05.2020 10:21 Uhr

Djamila Rowe (52) sehnt sich nach Beauty-Doc: „Ich bin um 10 Jahre gealtert“

Foto: STAR PRESS/ AEDT

Djamila Rowe (52) hat ein großes Problem: Das gealterte Berliner-Partygirl kann sich momentan keine Beauty-Behandlungen gönnen, da auch Beauty-Docs teilweise geschlossen haben. Dabei findet sie, hat sie Botox und Co. gerade bitter nötig.

„Ich habe das Gefühl, es ist alles heruntergefallen“, so Djamila Rowe gegenüber RTL und ergänzt geschockt: „Ich glaube, ich bin um zehn Jahre gealtert die letzten Wochen.“ Deswegen wagt sie nun endlich den Gang zum Beauty-Doc, schließlich ist die letzte Behandlung schon lange sechs Monate her.

Quelle: instagram.com

„Das ist eine Katastrophe“

Nun will sich Rowe die Stirn und die Wangen unterspritzen lassen, denn sie kann ihre Stirn wieder bewegen und das kann Djamila absolut nicht ertragen. „Die tiefen Furchen, von den Augenrändern wollen wir gar nicht reden. Ich kann alles bewegen, das ist normalerweise straffer. Das ist alles eine Katastrophe.“

Und weiter: „Die ganze Situation zieht mich enorm runter, ich schaue kaum noch in den Spiegel. Nur noch notgedrungen.“ Ein Glück kam jetzt die rettende Spritze und Djamila kann wieder glücklich in den Spiegel schauen…

Sollte Djamila Rowe noch mehr Beauty-Eingriffe vornehmen?

Nein, der ist nicht mehr zu helfen!
Auf keinen Fall, sie ist so eine natürlich wunderschöne Frau, das hat sie gar nicht nötig!
Ja, würde ich an ihrer Stelle auch machen, ein wenig nachhelfen schadet ja nicht...

Das könnte Euch auch interessieren