07.01.2021 19:00 Uhr

Festes Parfum ist DER Beauty-Trend 2021!

Das Thema Umweltschutz wird immer wichtiger und auf der ganzen Welt werden umweltschonende Alternativen zu umweltschädlichen Produkten gesucht. Ein weiteres startet nun 2021 durch: festes Parfum!

Foto: Shutterstock/ Dmytro Zinkevych

Das neue Jahr ist all about Naturkosmetik! Nachdem es bereits festes Duschbad und feste Shampoos gibt, die sehr hohen Anklang gefunden haben, kommt 2021 nun ein neues veganes, plastik- und schadstofffreies Produkt auf den Markt: festes Parfum!

Umweltbewusstsein ist in

Wer dieses Jahr mehr auf seinen ökologischen Fußabdruck aufpassen, aber trotzdem betörend riechen möchte, der hat nun endlich die Möglichkeit von den normalen Flaschenparfums wegzukommen. Denn in Sprühparfums befinden sich häufig allergieauslösende Stoffe. Einige könnten sogar krebserregend sein. Öko-Test fand heraus, dass diese Stoffe in der Hälfte aller Parfums enthalten sind! Da ist festes Parfum eine tolle Alternative!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von PonyHütchen Naturkosmetik (@ponyhuetchennaturkosmetik)

Wie funktioniert festes Parfum?

Wie der Name schon sagt, sprüht man sich nichts mehr an den Körper. Stattdessen kommen feste Parfums meist in einem kleinen Glas- oder Kunststofftiegel und hat eine cremige, fast wächserne Konsistenz. Man geht also mit dem Finger in den Tiegel und tupft sich das Produkt an die gewünschte Stelle. Die Vorteile: man atmet beim Auftragen kaum chemische Substanzen ein, hüllt andere nicht in elende Duftwolken und kann durch das Tupfen genau kontrollieren, an welcher Stelle man duften möchte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ruehrerchendiy (@ruehrerchendiy)

Festes Parfum selber machen: so geht’s

Das Schöne an festem Parfum ist, dass man es ganz einfach zuhause machen kann. Dementsprechend auch mit einem Duft nach Wahl. Hobbykünstlerin Antonia hat auf ihrer Website Goldschool DIY eine ganz einfache Anleitung gepostet. Man benötigt einen Esslöffel (Bienen-)Wachspastillen, zwei Esslöffel Kakaobutter oder Kokosöl, zwei Esslöffel Sheabutter, 30 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl und ein Gefäß zum reinmachen. Man erhitzt Wachs, Shea- und Kakaobutter in einem Wasserbad, gibt die Tropfen ätherisches Öl hinzu und gießt alles schnell in das Gefäß. Fertig!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Antonia | make gold from old (@goldschool.diy)

Nachteile von festem Parfum

Obwohl die Grundidee und Herstellung von festen Parfums toll und einfach ist, lassen sich auch hier Nachteile nicht vermeiden. Beispielsweise fühlen sich feste Parfums schnell klebrig auf der Haut an, was unangenehm sein kann. Außerdem steht der Trend erst in den Startlöchern, somit gibt es bisher nur eine kleine Auswahl an Produkten. Bei Lush, L’Occitane und PonyHütchen Naturkosmetik gibt es bereits eine Auswahl, auch wenn diese noch sehr überschaubar ist. (AKo)