03.11.2020 21:50 Uhr

Georgina Fleur: Was hat sie im Gesicht machen lassen? Der Beauty-Doc klärt auf

Trash-TV-Sternchen Georgina Fleur sorgte nicht nur im diesjährigen "Sommerhaus der Stars"  für Aufregung, sondern regelmäßig auch in den sozialen Netzwerken. Dabei fällt nicht nur ihre divenhafte Art, sondern auch ihr Gesicht auf, das irgendwie verändert wirkt.

Fotos: imago images / Future Image & imago images / Lumma Foto

Lange war es ruhig um die ehemalige „Dschungelcamp„-Zicke Georgina Fleur, doch in diesem Sommer versüßte uns die 30-Jährige gleich zwei Trash-TV-Formate mit ihrer Anwesenheit.

Seit ihrem TV-Comeback rätseln im Netz viele Zuschauer: „Was hat die denn machen lassen? Georgina sieht irgendwie voll künstlich aus.“ Ein anderer schreibt: „Sie war lange weg und der Zahn der Zeit nagt auch an ihr, aber sie sieht so anders aus.“

Die Lippen sind aufgespritzt

Die 30-Jährige tingelt schon seit mehr als acht Jahren durch Formate wie „Der Bachelor“ oder „Kampf der Realitystars„. Die Zuschauer konnten Georgina also quasi bei der Reise vom Mädchen zur Frau live zusehen. Vielleicht fallen da kleinere Veränderungen besonders auf.

Klatsch-tratsch.de sprach mit Dr. Murat Dagdelen. Er ist Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und hat bei der rothaarigen Schönheit etwas Mal etwas genauer hingesehen. „Georgina Fleur lässt sich regelmäßig ihre Lippen aufspritzen“, stellt der Experte fest.

Georgina Fleur: Was hat sie im Gesicht machen lassen? Der Beauty-Doc klärt auf

DiaMonD Aesthetics

Der Experte hat einen Verdacht

Und tatsächlich: Auf älteren Bildern wirken die Georginas Lippen zwar schon sehr sinnlich, aber dennoch wesentlich schmaler als jetzt. Das ist aber nicht alles. Dem Beauty-Doc fällt noch etwas auf: „Außerdem wurde bei ihr eine Botoxbehandlung vorgenommen – das sieht man an der glatten Stirn und an der Position ihrer Augenbrauen.“

Dr. Murat Dagdelen hat aber noch eine weitere Vermutung: „Die Wangen und das Kinn könnten mit Hyaluronsäure unterspritzt worden sein oder sie hat einfach nur etwas an Gewicht zugelegt. Vor einigen Jahren hat sie zudem ihre Brüste vergrößern lassen und dies auch öffentlich gemacht.“

Unterhalb der Gürtellinie

Aber auch unterhalb der Gürtellinie hat Georgina etwas machen lassen: So ließ sich die ehemalige Dschungelcamperin einige Zehen kürzen, weil sie wegen ihrer Vorliebe für High Heels verkrümmte Zehen hatte.

Im Interview mit RTL erklärte sie damals: „Als ich mit 16 mein erstes Paar hohe Schuhe getragen habe, hätte ich niemals damit gerechnet, dass ich jetzt mit 26 darunter leide und verkrümmte Zehen habe“

Galerie

Ein denkwürdiges Comeback

Nach einer längeren Pause fernab der Kameras war der kontroverse Rotschopf diesen Sommer in gleich zwei großen Produktionen zu sehen. So trat Georgina im Frühsommer in der neuen RTLZWEI-Show „Kampf der Realitystars“ an und präsentierte im Herbst erstmals öffentlich ihren Verlobten Kubilay Özdemir im „Sommerhaus der Stars„.

Dabei spielten sich vor laufenden Kameras extrem verstörende Szenen ab. So zoffte sich das Paar mehrmals recht heftig, es flossen Tränen und es flogen Beleidigungen. Allerdings war das nichts gegen Kubis Ausraster, bei dem er „Bachelor“ Andrej Mangold ins Gesicht spuckte. Zuschauer und Teilnehmer waren geschockt. Die Konsequenz: Das Paar musste das Sommerhaus verlassen. In der großen Wiedersehens-Show entschuldigte sich 41-Jährige für seine Spuckattacke. (DA)