18.06.2020 09:06 Uhr

Gülcan Kamps: Warum sie sich heute wohler fühlt als früher

Gülcan Kamps hat offen über Selbstliebe gesprochen. Sie wurde als VIVA-Moderatorin bekannt und gilt seither als beliebtes Fernsehgesicht in der deutschen Medienlandschaft. Doch seit einigen Jahren ist es ruhig um die Moderatorin geworden und auch optisch hat sie sich verändert.

imago images / Future Image

Im Interview mit der „Bild“-Zeitung offenbarte Gülcan Kamps jetzt: „Ich bin immer eine kurvige Frau gewesen, auch schon vor zehn Jahren. Man muss aber tatsächlich aufpassen, wie du lebst, wie du dich behandelst und wie du selber zu dir stehst. Es ist egal, ob du 10 Kilo mehr oder weniger hast, es ist egal, ob du groß, klein, kurvig oder schlank bist, das ist nicht wichtig. Selbstliebe ist für mich das Allerwichtigste auf dieser Welt und nicht die Hülle.“

Quelle: instagram.com

Doch von Selbstliebe konnte man nicht immer sprechen, so Kamps weiter: „Ich habe meinen Körper damals nicht geliebt. Ich war immer sehr klein. Ich habe dann nach Vorbildern und Menschen gesucht, die eine gute Einstellung zum Leben haben. Ich bin sehr glücklich, dass ich eine große Familie habe, mit der ich zum Glück viel sprechen konnte.“

Heute ist alles anders

Und heute hat das TV-Gesicht ein ganz anderes Lebensgefühl: „Ich finde es total normal, auch unsichere Tage zu haben. Manchmal sehe ich mich im Spiegel und frage mich: ‘Oh mein Gott, wer ist das denn’? Aber du hast nun nur mal dich im Leben, du musst dich so lieben wie du bist.“

Und auch im TV-Geschäft kann sich die gesprächige Brünette gut wieder vorstellen: „Während der Corona-Zeit konnte ich wie viele Menschen in Extremsituationen mal nachdenken, reflektieren und mir die Frage stellen: Was ist das, was dich im Leben wirklich erfüllt, wirklich glücklich macht und was liebst du? Am Ende habe ich wieder gemerkt, wie sehr ich für meinen Beruf als Moderatorin brenne. Daher möchte ich gerne bald wieder im deutschen TV moderieren und zurückkommen.“ (Bang)