Mittwoch, 28. August 2019 15:32 Uhr

Jameela Jamil war die Schwerste ihrer Schulklasse: „Ich war depressiv“

Foto: imago images / ZUMA Press

Jameela Jamil hat ihren Kampf gegen ihre Essstörung als „entsetzliche Verschwendung von Glück“ beschrieben. Die 33-jährige Schauspielerin sprach bereits in der Vergangenheit offen über ihren früheren Kampf gegen die Magersucht. Nun enthüllte die Moderatorin, sie hätte sich in dieser Zeit ihres Lebens jeden Tag gewogen.

Je nachdem welches Ergebnis sie auf dem Display ihrer Waage sah, hätte ihre Stimmung komplett beeinflusst. Sie schilderte: „Ich habe mich bis letztes Jahr an jedem Tag meines Lebens gewogen. Das sind 21 verdammte Jahre, in denen ich jeden Morgen aufwache und meine gesamte Stimmung für den Tag durch die Zahl auf einer blöden kleinen Maschine in meinem Badezimmer bestimmt wird. Was für eine schreckliche Verschwendung von Glück. Was für eine schreckliche Verschwendung von Zeit.“

Quelle: instagram.com

Jameela Jamils Unsicherheiten begannen, als sie in der Schule öffentlich gewogen wurde und sie als die schwerste in ihrer Klasse gebrandmarkt wurde. Anstatt von ihren Eltern unterstützt zu werden, setzten ihre Eltern sie auf eine Crash-Diät.

Sie setzt sich für Betroffene ein

Die dunkelhaarige Schönheit fügte der Zeitschrift ‚Stylist‘ hinzu: „Ich war depressiv. Ich war schwach. Ich war im Chaos. Die Ernährungskultur tobte aggressiv und verwendete Fat-Shaming, Photoshop und das Ausradieren aller Kurven, um uns zum Kauf zweifelhafter, schnell zu wirkender Schlankheitsprodukte zu drängen. Das alles hat mich als jungen Menschen fertig gemacht – und ich bin nicht mit sozialen Medien aufgewachsen.“

Quelle: instagram.com

Seit der Bekämpfung ihrer Essstörung setzt sich der Star aus ‚The Good Place‘ für Körperpositivität ein und sagt, es sei wichtig, „ehrliche Gespräche“ über das Gewicht zu führen. „Wir brauchen mehr denn je unveränderte Fotos, wir brauchen Ethnien, wir brauchen Vielfalt und wir brauchen echte, ehrliche Gespräche“, so Jamil weiter.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren