18.06.2020 18:44 Uhr

Janni Hönscheid: „Ich wollte mir die Brüste vergrößern lassen“

Janni Hönscheid hat in einem emotionalen Instagram-Post dazu aufgerufen, dass jeder seinen Körper so akzeptieren soll, wie er ist.

imago images / Future Image

Zu einem freizügigen Schnappschuss, auf dem sie im Bikini zu sehen ist hat sie geschrieben: „Akzeptanz. Dankbarkeit. Respekt. Liebe. Sind alles Wörter und Werte, die ich jetzt für meinen Körper empfinde. Weil ich weiß, was er kann und bedeutet. Weil er einzigartig ist und immer sein wird. Und das lässt mich von innen strahlen.“

Quelle: instagram.com

Darum hat sie sich nicht wohl gefühlt

Ein zweites Bild zeigt sie mit 23 Jahren. „Auch wenn ich zu diesem Shooting damals so unglaublich viel positive Resonanz bekam und ich mich rückblickend wunderschön finde, war ich zu dem Zeitpunkt am unsichersten in meinem Leben“, wie  Janni gestanden hat.

Sie habe sich selbst einfach nicht annehmen können. „Ich fand meine Arme zu groß, ich fand meinen Bauch zu umfangreich. Ich fand meine Brüste viel zu klein, so dass es sogar Zeiten gab, in denen ich oft davon träumte, sie vergrößern zu lassen und dies sogar vorhatte“, verriet sie. „Ich wusste damals ja noch gar nicht, wofür Brüste eigentlich sind – ich wollte einfach gefallen, dem Ideal entsprechen.”

Quelle: instagram.com

Botschaft an die Follower

Im Laufe der Jahre habe sie außerdem viel Kritik an ihrem Äußeren einstecken müssen. „Keine klassische Schönheit“, „dämliches Lachen“, „zu große Nase“, „keine perfekten Zähne“, „lass dir doch mal deine Augenbrauen machen“, zählte die Frau von Peer Kusmagk auf. Erst durch die Erfahrung des Mutterseins habe sie Frieden gefunden. Außerdem habe sie gelernt, sich negative Kommentare nicht mehr zu Herzen zu nehmen.

„Bewerten kommt immer von der Ansicht des Betrachters und wird so ausfallen wie diese gestimmt ist“, erklärte Janni. Abschließend hat sie ihre Follower gebeten: „Verurteilt Menschen nicht so schnell, ihr wisst nie wie es diesen Menschen gerade wirklich geht. Seid gut, seid liebevoll.“(Bang)