09.11.2020 18:29 Uhr

Joe Biden (78): Hat der Beauty-Doc etwa bei ihm nachgeholfen?

Joe Biden – Hatte der zukünftige US-Präsident bereits den ein oder anderen Beauty-Eingriff?  Der demokratische Präsidentschaftskandidat und zukünftige US-Präsident Joe Biden hat nicht nur in Anbetracht der gewonnenen Wahl gut lachen.

Alex Gakos / Shutterstock

Auch sonst sieht der mittlerweile fast 78-jährige blendend aus. Dass Joe Biden sich auch im hohen Alter sportlich fit hält, wissen wir bereits seit der Präsidentschaft seines Parteikollegen und engen Freundes Barack Obama. Doch für sein noch volles Haar, die strahlend weißen Zähne und die glatte Haut soll nachgeholfen worden sein.

Prof. Dr. Werner Mang, Ärztlicher Direktor der Bodenseeklinik in Lindau, hat sich den Nachfolger von Donald Trump einmal genauer angeschaut.

Viele ältere Herren helfen nach

In Kürze wird Joe Biden zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ernannt – und mit fast 78 Jahren wird er zudem auch der älteste bisherige Präsident sein. Zum einen kann er sich freuen Donald Trump aus dem Amt zu verdrängen, zum anderen aber auch, dass er trotz seines hohen Alters noch so fit und vital aussieht, erklärt Prof. Mang.

„Herr Biden ist ein gutes Beispiel dafür, wie man mit knapp 78 Jahren aufgrund guter Ernährung, Sport und einem intakten Familienleben fit bleibt. Dann ist es ganz legitim, wenn man sein Äußeres auch der inneren Vitalität anpasst mit einer Oberlidkorrektur, kleinem Facelifting, Hyaluronsäure, Sauerstofftherapie oder anderen Behandlungen.

Joe Biden (78): Hat der Beauty-Doc etwa bei ihm nachgeholfen?

Bodenseeklinik

Hatte Joe Biden ein Face-Lifting?

Wir haben hier an der Bodenseeklinik des Öfteren einige hochrangige Manager, Politiker und Schauspieler, die Schönheitseingriffe zwischen dem sechzigsten und sogar achtzigsten Lebensjahr durchführen lassen.“

Und weiter: „Joe Biden sieht super aus, ist vital und wird bestimmt ein großartiger Präsident; doch sein strahlendes Äußeres verdankt er mutmaßlich nicht nur seines gesunden Lebensstils. Zwar spricht Joe Biden öffentlich nicht darüber – das ist ja auch sein gutes Recht – doch bei Ansicht seiner aktuellen Bilder, im Vergleich zu älteren Aufnahmen, gehe ich davon aus, dass er sich bereits einem Face-Lifting unterzogen hat.“

Er hat die Haare schön

Der Experte sieht aber auch eine andere Möglichkeit: „Oder regelmäßig Botoxinjektionen zum Glätten der Falten vornehmen lässt. Auch wird schon seit Längerem spekuliert, Joe Biden hätte eine Haartransplantation gehabt. Aufgrund seines noch recht vollen Haares und der ausgeprägten Haarlinie, kann ich diese Annahme zwar nachvollziehen, jedoch gehe ich davon aus, Herr Biden profitiert hier eher von guten Genen.

Schaut man sich frühere Bilder aus seinen vierziger und fünfziger Jahren an, fällt auf, dass er auch da schon einen fast identischen Haaransatz hatte. Sein Haar ist insgesamt seitdem nur etwas schütterer geworden und die Haarlinie über der Stirn ein Stück nach hinten gewandert. Bei einem Blick auf seine Zähne zeigt sich das typische US-amerikanische, strahlende Weiß.

Hat er sich die Zähne machen lassen?

Bei den Amerikanern stehen extremes Bleaching und perfekt verblendete Zähne sehr hoch im Kurs. Im Vergleich zu deutschen Zahnärzten, bleachen die amerikanischen meist einige Nuancen heller. Man könnte zunächst auch denken, Joe Biden trüge Veneers, aber ich würde sagen, dass er sich nur regelmäßig bleachen lässt.

Seine Zähne sehen in ihrer Form immer noch so aus, wie bereits vor vierzig Jahren. Ich hoffe, seine Politik wird uns in den kommenden Jahren auch das Öfteren zum Strahlen bringen (lacht).“