Freitag, 6. Dezember 2019 20:52 Uhr

Keanu Reeves: Warum seine Freundin graue Haare tragen muss

imago images / APress

Alexandra Grant (46), die neue Freundin von Keanu Reeves (55), fällt vor allem durch ihre grauen Haare auf. Optisch gesehen könnte die US-Amerikanerin ganz locker als Zwillingsschwester von Britenstar Helen Mirren (74) durchgehen. Aufgrund des Altersunterschieds ist dieser Vergleich allerdings nicht gerade schmeichelhaft. Dennoch wird die US-Amerikanerin besonders über ihre Social-Media-Kanäle, regelmäßig auf die Ähnlichkeit zu der Schauspielerin angesprochen.

Doch warum tut Grant dann nichts gegen ihre graue Mähne und wieso färbt sie sich ihre Haare nicht einfach, wie es weltweit auch andere Damen mit 46 Jahren tun? Dieses Geheimnis hat die Malerin nun über ihren Instagram-Kanal gelüftet.

Keanu Reeves: Warum seine Freundin graue Haare tragen muss

imago images / PA Images

Das steckt dahinter

Dabei veröffentlichte die Künstlerin einen Screenshot eines Artikels des US-Magazins „Newsweek“. Dem Bericht zufolge bestünde bei 50.000 getesteten Frauen, die sich regelmäßig die Haare färben oder bleichen,  ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Belegt sei das alles durch eine Studie. Zudem sei es auch erwiesen, dass es durch die chemischen Bleichmittel, die sich insbesondere Frauen auf den Kopf zusamenrühren zu Haarausfall kommen kann.

Statement gegen Ideale

Dazu erklärte die 46-Jährige weshalb sie selbst darauf verzichtet, ihren grauen Schopf gänzlich zu vertuschen. „Ich wurde schon mit Anfang 20 grau. Damals färbte ich meine Haare so lange, bis ich das toxische Zeug und die Farbstoffe nicht mehr ertragen konnte. Mit 30 ließ ich dann meine Haare hell werden. Ich finde, dass jede Frau selbst entscheiden kann, wie sie ihm Alter aussieht. Aber das geht aufgrund der Schönheitsstandards unter. Dann lasst uns über diese Ideale sprechen“, kommentierte Alexandra Grant zu ihrem Beitrag.

Quelle: instagram.com

Mit dem Post setzte die US-Amerikanerin jedenfalls ein Zeichen, dass böse Lästerzungen in Zukunft wohl eher davon abhalten wird sie mit einer 74-Jährigen zu vergleichen.

Naja und auch eine Birgit Schrowange macht ja vor, wie toll man ergraut aussehen kann.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren