Freitag, 30. August 2019 09:56 Uhr

Kendall Jenner bekommt Shitstorm wegen ihrer Frisur

Foto: imago images / Italy Photo Press

Kendall Jenner (23) hatte sich in den letzten Tagen mehrmals ihre Haare zu kleinen Zöpfen, sogenannten Cornrows flechten lassen und trug diese stolz in der Öffentlichkeit. Mit Sicherheit hatte das Model keinerlei böse Absichten, sondern fand die Frisur einfach schön.

Doch da hatte sie nicht mit den Twitter-Usern gerechnet, einige fanden ihre Frisur unangebracht. Vor allem afroamerikanischen Frauen fühlten sich von ihrer Frisurenwahl angegriffen. Eine schreibt: „Wir tragen diesen Hairstyle, um unsere natürlichen Haare vor Beschädigungen zu schützen, aber sie tragen es, weil sie denken, es wäre cool.“

Quelle: twitter.com

Follower sind sauer

Eine andere Twitter-Userin stimmt zu: „Sie lernt es einfach nicht.“ Oder: „Ein zweites Mal, dass sich Kendall Jenner die schwarze Kultur angeeignet hat.“ Bereits vor einigen Tagen trug Kenall Jenner ihre Haare in Cornrows und erntete einen heftigen Shitstorm.

Familie Jenner-Kardashian kennt sich mit solchen Anfeindungen aus. Auch Kim Kardashian musste da einmal durch. Vor einem Jahr trug sie Rasta-Zöpfe zu den „MTV Movie Awards“ und erntete einen ähnlichen Shitstorm wie jetzt ihre jüngere Halbschwester.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren