Freitag, 7. Februar 2020 22:31 Uhr

Rodrigo Alves: Verwandlung zur Frau wird ja immer schlimmer

StarPress/Aedt

Um so auszusehen wie Barbies Lover ‚Ken‘ investierte Rodrigo Alves alias Human Ken seit Jahren bereits mehr als 586.000 Euro. Doch offensichtlich kann die Brasilianerin einfach nicht damit aufhören sich unters Messer zu legen. Nun steht der nächste große Eingriff auf dem Plan.

Mehr als 70 Operationen hat die 36-Jährige bereits hinter sich – und es sollen noch mehr werden. Die Selbstdarstellerin, die als Mann geboren wurde, begann vor rund zwei Jahren ihre Transformation und lebt seit Ende 2019 als Frauspielerin.

Das soll die OP bewirken

Um ihren Körper weiter zu „perfektionieren“ reist Roddy, wie sie wohl mittlerweile heißt, Mitte Februar nach Belgien, um sich erneut einer OP zu unterziehen. Rund 29.000 Euro soll der Spaß umgerechnet kosten.

„Ich werde eine Gesichtsfeminisierungs-Operation machen“, erzählte die Lateinamerikanerin gegenüber der ‚Daily Mail‘. Diese Methode wird regelmäßig bei Transgender Frauen angewendet. Ziel des Eingriffes ist es maskuline Gesichtszüge zu beseitigen, indem die Wangenknochen angepasst und genauer definiert werden.

Rodrigo Alves: Verwandlung wird ja immer schlimmer

StarPress/ Aedt

Der Adamsapfel soll auch weg

Doch die/der 36-Jährige hat es nicht nur darauf abgesehen die Wangen verweiblichen zu lassen, sondern gleich ihr ganzes Gesicht. „Dr. Bart Van de Ven wird meine Stirn öffnen und meine Augenbrauen und Augenknochen feilen, dann geht es bei meinen Kiefer und mein Kinn weiter, um mein Gesicht zu verkleinern und ihm einen V-Look zu verleihen. Er wird zudem meine Augen und meine Augenbrauen liften“, erklärte Roddy das Prozedere.

Doch damit nicht genug. Auch der markante Adamsapfel der darauf schließen lässt, dass sie als Mann geboren wurde soll entfernt werden. „Danach wird er meinen Adamsapfel im meinen Nacken operieren“, berichtete sie weiter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Rodrigo Alves (@rodrigoalvesuk) am Feb 6, 2020 um 7:38 PST

Sie fühlte sich schon immer als Frau

„Ich werde aussehen wie ein Supermodel“, träumt Alves von dem Ergebnis. Gegenüber der Britenzeitung ‚The Mirror‘ erklärte Human Ken Ende letzten Jahres, dass er sich schon immer als Frau gefühlt habe. „Im Inneren hab ich mich schon immer als Barbie gefühlt. Deswegen hab ich früher die Kleider meiner Mutter getragen. Nun passt mein Körper zu meinem Verstand“, wie die Blondine damals erzählte. Offensichtlich setzt dieser Verstand in Anbetracht der anstehenden Operation allerdings so langsam aus.

Der gebürtige Brasilianer wurde am 30. Juli 1983 in São Paulo als Sohn ihres britischen Vaters geboren. Mit 19 zog er nach London. Bis Januar 2018 hat Alves etwas mehr als eine halbe Million Euro für 103 kosmetische Eingriffe ausgegeben, darunter 51 plastische Operationen.

Das könnte Euch auch interessieren