03.08.2020 22:12 Uhr

Rodrigo Alves zeigt seine neuen Reize: Das ist sein XXXL-Busen

Vor einigen Monaten entschied sich Rodrigo Alves, auch bekannt als Briten-Ken, ab sofort als Frau leben zu wollen und nennt sich jetzt Jessica Alves. Seitdem ist optisch einiges passiert.

imago images / Independent Photo Agency Int.

Bereits als Mann hatte Rodrigo Alves schon etliche Euros in seinen Körper investiert und zahlreiche Beauty-Operationen hinter sich. Sein Ziel war es, so auszusehen wie Barbies ewiger Lover Ken.

Neue Operationen

Vor einigen Monaten dann der Sinneswandel. Anstatt wie Ken aussehen zu wollen, wollte Rodrigo lieber wie Barbie aussehen und als Frau leben. Seitdem ließ Jessica, wie sie jetzt heißt, bereits wieder an sich herumschnippeln.

Quelle: instagram.com

Der Po ist gewachsen, aber auch einen neuen Busen gab es vom Beauty-Doc. Den präsentiert Jessica Alves nun stolz bei jeder Gelegenheit und, wie nicht anders zu erwarten, fällt auch das Dekolleté alles andere als dezent aus.

Sie zeigt, was sie hat

Jessica urlaubt gerade in Marbella und das ist natürlich die perfekte Gelegenheit, den neuen Body auszuführen. Auf aktuellen Bildern trägt sie einen knappen schwarzen Badeanzug. Verdient das Stückchen Stoff überhaupt diesen Namen?

Quelle: instagram.com

Der Badeanzug zeigt mehr, als er verdeckt – und er kann nur mit Mühe und Not ihre XXXL-Brust beisammen halten. Das klitzeklein operierte Näschen reckt Jessica selbstbewusst in die Sonne und posiert so für ihre Follower.

ImPOsante Rückenansicht

Wer immer noch nicht genug von Jessica Alves gesehen hat, der bekommt natürlich auch noch mehr geboten. Denn die dralle Britin postet ebenfalls ein Bild von hinten und gibt Ausblick auf ihre imPOsante Rückansicht.

Quelle: instagram.com

Auch am Po hat Alves ordentlich nachhelfen lassen, der jetzt ebenfalls rund, prall und groß ist. Verführerisch schaut sie über die Schulter in die Kamera – das POsen hat sie auf jeden Fall drauf.

Galerie

Sie ist noch ein Mann

Übrigens, Jessica ist ganz offiziell noch ein Mann, denn sie besitzt nach wie vor noch die männlichen Geschlechtsteile. Das soll sich aber im kommenden Jahr ändern, denn dann plant sie die geschlechtsangleichende Operation.

Rodrigo Alves spielt mit weiblichen Reizen: Er zeigt neuen XXXL-Busen

imago images / Independent Photo Agency

Etliche Operationen hat Alves bereits hinter sich und investierte laut der britischen Zeitung „The Sun“ bereits 750.000 Euro um auszusehen wie Ken und weitere 115.000 Euro, um nun auszusehen wie eine Frau.

Das könnte Euch auch interessieren