Mittwoch, 20. Mai 2020 23:05 Uhr

Rumer Willis zeigt ihren Corona-Body und hält flammende Rede

imago images / Runway Manhattan

Rumer Willis setzt sich für Body Positivity ein! Die Tochter von Demi Moore (57) und Bruce Willis (65) gibt zu, besonders in der Quarantäne Schwierigkeiten mit ihrem Selbstbild zu haben.

Gerade in Zeiten von Corona, wenn der Blick in den Spiegel öfter passiert als sonst, fällt einem selbst vermutlich das auf, was stört. Unreine Haut, Zu viel Speck an den falschen Stellen oder nicht gut sitzende Haare. Rumer Willis möchte nun, dass der Fokus eher auf die positiven Sachen gelenkt wird, als auf die Mängel.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Rumer Willis (@rumerwillis) am Jan 17, 2020 um 2:31 PST

Denkmuster müssen verändert werden

Die Schauspielerin Rumer Willis (31) gab zu, Probleme mit ihrem recht schlanken Körper zu haben und diesen Stellen ganz besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken. In einem Post vom Dienstag sieht man sie auf Knien in grauer Unterwäsche posieren. Sie habe zuvor Sport gemacht und wollte zeigen, wie ihr Körper in seinem natürlichen Zustand aussieht.

Sie schreibt: „Mein Körper tut so viel für mich und arbeitet so hart. Aber so oft hört er von mir, dass etwas mit ihm nicht stimmt.“ Man würde immer einen Fehler finden, wenn man nicht aufhören würde, danach zu suchen. Die 31-Jährige praktiziert nun einen gesünderen Umgang mit sich selbst.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Rumer Willis (@rumerwillis) am Mai 18, 2020 um 3:18 PDT

Manchmal sind’s die Arme, manchmal die Beine…

In einem anschließenden Video, erklärt die Schwarzhaarige im selben Outfit: „So sehe ich aus. Es ist kein inszeniertes Foto, es ist kein perfekter Winkel.“ Auch ihre Problemzonen hebt sie der Transparenz zurliebe noch einmal hervor: „Manchmal ist mein Bauch nicht so flach, wie ich ihn gern hätte und manchmal denke ich, dass meine Arme super riesig aussehen. Manchmal fühle ich mich, als wären meine Oberschenkel massiv.“ Sie arbeite hart daran, gesund zu essen und Sport zu machen. Trotzdem wolle sie sich von einer verletzlichen Seite zeigen und zu ihrem Körper stehen.

Die Personen in den sozialen Netzwerken würden ihr unterschwellig das Gefühl von Scham einflößen, weil sie beispielsweise nicht die Arme von Jennifer Garner hätte. Dem möchte sie nun ein Ende setzen. Mit den persönlichen, emotionalen Worten bewegte sie unter anderem auch Kim Kardashian West (39), die „Ich liebe dich!!!“ darunter kommentierte. Auch Schauspielerin Gwyneth Paltrow (47) haben die fünf Minuten bewegt. Diese schickte ihr drei Herz-Emojis.

 

Das könnte Euch auch interessieren