09.09.2020 18:38 Uhr

Senna Gammour „glatt gespritzt“? Das sagt ein Facharzt

Vor einigen Tagen berichtete Senna Gammour in ihrer Instagram-Story über ihre Beauty-Eingriffe, die sie sich in den letzten Jahren gegönnt hat.

imago images / Revierfoto

Die 40-Jährige Sympathieträgerin gibt offen zu, gelegentlich den Beauty-Doc ihres Vertrauens zu besuchen und sich dort mit Botox und Hyaluron auffrischen zu lassen, jedoch betont sie dies nur zu tun um „fresher auszusehen“ und nicht, um sich „glatt zu spritzen“.

Sie geht zum Beauty-Doc

Die gebürtige Frankfurterin bestätigte in ihrer Instagram-Story, dass sie sich regelmäßig ihre Wangenknochen, ihren Höcker auf der Nase, sowie die Nasenspitze, ihre Falten zwischen den Augenbrauen und ihre Stirn mit Botox und Hyaluron definieren lässt. Ihre erste Behandlung hatte sie aber angeblich erst im Alter von 36 Jahren. So weit, so gut.

View this post on Instagram

No bad feelings

A post shared by Senna Gammour ? (@missgammour) on

Sie motzt wie wild

Nach einem Artikel auf klatsch-tratsch.de über genau diese Aussagen von Senna in ihrer Instagram-Story, feuerte die Sängerin gewaltig zurück. Über Instagram schimpfte sie wie ein Rohrspatz und beharrte darauf, dass man sich ein Gesicht nicht „glatt spritzen“ lassen könne. Krawumm! Das hat gesessen!

Sie steigerte sich maximal in diese wahrlich belanglose Floskel hinein und holte sogar die Meinung ihres Beauty-Docs Doktor Peyman Bamdad ein, der in ihrer Instagram-Story bestätigen musste, dass das nicht stimmen kann.

View this post on Instagram

Einfach für feed

A post shared by Senna Gammour ? (@missgammour) on

Das sagt unser Experte

Was Senna Gammour kann, dass können wir auch. Deshalb hat auch klatsch-tratsch.de eine weitere Profi-Meinung eingeholt. Die von Dr. Murat Dagdelen, renommierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Gründer und Ärztlicher Direktor von DiaMonD Aesthetics.

Der erklärt auf unsere Anfrage: „Durch die Injektion von Botox wird die Kontraktion von Muskeln gehemmt – sie entspannen sich. Diese Entspannung führt dann dazu, dass entsprechende Falten geglättet werden. Eine Botox-Behandlung eignet sich vor allem für stark beanspruchte Muskeln die im Gesichtsbereich für mimische Falten verantwortlich sind. So gesehen lässt sich das Gesicht also mittels Botox ‚glatt spritzen’“.

View this post on Instagram

Leute machen Kleider…

A post shared by Senna Gammour ? (@missgammour) on

Das kann man auch benutzen

Aber nicht nur Botox kann zum Einsatz kommen, auch Hyaluron sei ein gutes Mittelchen, wie er ferner erläutert: „Alternativ kann man die Haut auch durch eine Unterfütterung mit Hyaluronsäure- oder Skinboostern (Flüssigkeitsdecke unter der Haut) glätten. Tiefere Strukturen können auch mittels Fäden oder volumenbildender Injektionen geglättet werden.“ Dagdelen fügt hinzu: „Die einfachste Methode ist dann aber doch die Filterfunktion der Handys.“

Auch die nutzt Senna auf Instagram anscheinend regelmäßig. Vielleicht sollte sie sich zukünftig nicht über alles und jeden so dermaßen aufregen, denn das verursacht nur noch mehr Falten…

Das könnte Euch auch interessieren