Donnerstag, 23. Mai 2019 18:03 Uhr

Sophia Thiel meldet sich hier endlich zu Wort

Sophia Thiel (24) gehört zweifelsohne zu den bekanntesten Fitness-Bloggerinnen in Deutschland. Als Influencerin, Bodybuilderin, Fitness-Coach und Buchautorin gilt sie als ein Vorbild einer ganzen Generation und motiviert junge Menschen mit YouTube-Videos wie z.B. „Mein Weg in ein neues Leben“, dass mehr als fünf Millionen Video-Views erreichte, zu einem gesunden Lifestyle.

Sophia Thiel meldet sich endlich zu Wort

Sophie Thiel im Jahr 2016. Foto: FayesVision/WENN.com

Doch seit Wochen macht sich Sophia Thiel auf ihren Social-Media-Kanälen rar. Ihr letztes YouTube-Video ist rund vier Wochen alt, dabei handelt es sich um ein Werbevideo zu ihrer neuen ALDI-Kollektion und besteht aus einem Zusammenschnitt aus Behind-the-Scenes-Sequenzen und den Shootingbildern. Vor der Kamera zeigt sich Sophia auch nicht mehr. Influencer ohne Bilder – das geht nicht. Was ist da los?

Auf Instagram wird sie von ihren 1,3 Millionen Followern jedenfalls vermisst. Zwar postet Sophia regelmäßig Bilder, doch die bestehen aus sogenannten Throwback-Bildern oder Hochglanz-Bildern aus Kooperationen, wie z.B. für ihr eigenes Fitnessprogramm.

Fans waren irritiert und verärgert

Seit Wochen kursieren bereits die wildesten Spekulationen, was nur mit Sophia los sein könnte. Normalerweise meldet sich die Fitness-Bloggerin auch fleißig in ihrer Instagram-Story und nimmt ihre Follower mit durch ihren Alltag – doch neuerdings: Fehlanzeige. Ein Follower schreibt: „So langsam wird es echt peinlich mit der ganzen Werbung. Warum keine Storys mehr über Training, Ernährung usw. wie sonst auch? Warum nimmst du deine Fans nicht mehr mit auf dem Weg zur Wettkampffigur?“

Quelle: instagram.com

Jetzt meldet sich Sophia erstmals zu Wort und hat ein neues Videos hochgeladen. Nach Informationen dieser Seite ist Sophia in die USA abgedüst. In dem neuen Clip räumt sie mit allen Gerüchten auf und nimmt Stellung zu aktuellen Schlagzeilen. Zu sehen ist sie da nicht.

Aus dem Off erklärt sie: „Hey zusammen, hier ist eure Sophia und ich hätte nie gedacht, dass ich je so ein Video machen werde, aber es gab schon länger kein Lebenszeichen von mir seit der FIBO und es kamen auch schon viele Artikel dazu online, verschiedene Theorien was denn los sei, wie es mir geht und in diesem Video hier möchte ich Klarheit schaffen, ich möchte mit euch teilen, was ich in Zukunft vorhabe und vor allem ehrlich mit euch sein.“

Sophia Thiel meldet sich hier endlich zu Wort

Sophia Thiel und Begleitung bei der Verleihung des Deutschen Parfumpreises Anfang Mai. Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress

„Essen ist meine größte Schwäche“

Die wenigen aktuellen Bilder großer Agenturen die es von Sophia gibt, zeigen die Fitness-Bloggerin deutlich fülliger, von Six Pack und ihrem einstigen durchtrainierten Body scheint sie weit entfernt. Auch darauf geht Sophia in ihrem neuen Video ein: „Und dann kommen wir zu dem Punkt, wo es mir sehr schwer fällt darüber zu sprechen, denn Essen hat für mich eine andere Bedeutung, eine größere. Für mich bedeutet es Dinge wie Liebe, Zusammenhalt, Verbindung – und es war schon immer etwas, was in meiner Familie sehr zelebriert wurde. Wenn ich dann gestresst bin und das Gefühl habe, nicht mehr hinterher zu kommen, ist Essen in solchen Momenten ausgerechnet meine größte Schwäche.“

Grund für Gewichtsschwankungen

Stress, Druck und private Schicksalsschläge (Trennung vom Freund und Tod ihrer beiden Omas) waren der Anlass für ihre Gewichtsschwankungen, was bei ihren Followern nicht unbemerkt blieb.  „Ich wollte einfach nur noch funktionieren, wie eine Maschine“, sagt Sophia. Nach der FIBO im April 2019 zog Sophia die Reißleine: „Mir ist es in der letzten Zeit immer schwerer gefallen, die Sophia zu sein, welche ich eigentlich bin und genau dafür will ich mir in den nächsten Monaten einfach Zeit nehmen“, so die 24-jährige.

Fans brauchen sich jedoch nicht sorgen, die Fitness-Bloggerin will ihre Karriere nicht an den Nagel hängen, sondern braucht einfach Zeit für sich, um ihre Energiereserven wieder aufzuladen: „Ich brauche jetzt einfach Zeit, um zu mir zurück zu finden und ich freue mich auf alles, was dann im Anschluss kommen wird.“ Sophia, wir drücken Dir die Daumen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren