Freitag, 3. Januar 2020 21:56 Uhr

Sophia Vegas: Experte erklärt ihr Mommy-Make-Over

Starpress

Sophia Vegas (32) ließ sich nach der Geburt von einem Beauty-Doc wieder auf Vordermann bringen und sprach von einem sogenannten Mommy-Make-Over. Damit ist die Blondine übrigens nicht allein, viele Frauen lassen sich nach der Geburt die Haut straffen oder Fett absaugen.

Dr. Murat Dagdelen ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Gründer und Ärztlicher Direktor von DiaMonD Aesthetics erklärt gegenüber klatsch-tratsch.de, was solch ein Mommy-Make-Over überhaupt ist.

Quelle: instagram.com

Der Experte sagt: „Beim Mommy Makeover handelt es sich nicht nur um einen einzelnen Eingriff, sondern um eine Kombination aus mehreren Operationen, um die körperlichen Spuren von Schwangerschaft und Stillzeit zu korrigieren. Es kann eine Bauchdeckenstraffung, Fettabsaugung an Bauch oder Beinen, Bruststraffung oder – vergrößerung oder auch die Intimchirurgie in Form eine Vaginalstraffung oder Schamlippenkorrektur beinhalten.“

Circa 9000 Euro

Frauen sollten mit dem Beginn der Eingriffe jedoch einige Monate warten, so der Facharzt: „Die Stillzeit sollte mindestens sechs Monate abgeschlossen sein, bevor man Eingriffe vornehmen lässt.“

Günstig ist ein Mommy-Make-Over nicht, sondern eine kostspielige Angelegenheit: „Die Kosten variieren je nach Auswahl und Umfang der Operationen. Für eine Kombination aus Fettabsaugung an Bauch, Beinen und eine Bauchdeckenstraffung – wie im Falle von Sophia Vegas – beginnen die Kosten bei circa 9000 Euro“, so Dr. Murat Dagdelen.

Das könnte Euch auch interessieren