Freitag, 3. Januar 2020 22:13 Uhr

Victoria Beckham: „Finde ich mich schön? Nein, absolut nicht!“

imago images / PanoramiC

Victoria Beckham hält sich definitiv nicht für perfekt und schön. Die 45-jährige Modedesignerin enthüllt in der Februarausgabe der britischen ‚Harper’s Bazaar‘, dass sie nach Jahren der Sorge um ihr Aussehen, ihre „Unvollkommenheiten und Makel“ akzeptiert hat. Sie glaube aber nicht, dass sie sich jemals als schön betrachten wird.

„Betrachte ich mich als schön? Nein, absolut nicht. Aber ich mache das Beste aus dem, was ich habe. Ich sehe meine Unvollkommenheiten und Makel und lächle: Es ist, wer ich bin und ich werde nicht versuchen, das zu ändern. Ich habe lange gebraucht, um zu sehen, dass es mir mit 45 Jahren eigentlich gut geht“, verrät Victoria erstaunlich offen dem Magazin.

Sie ist glücklich

Das ehemalige Spice Girls-Mitglied erzählte auch von seinem bodenständigen Leben zu Hause mit Ehemann David Beckham und den gemeinsamen Kindern.

Sie fügte hinzu: „Ich bin sehr glücklich, einen Job zu haben, der sich nicht wie ein Job anfühlt. Es ist meine Leidenschaft. Deshalb gehe ich gerne zur Arbeit. Aber mit den Kindern sind sowohl ich als auch David sehr praktisch. Ja, ich bin früh auf und arbeite, aber einer von uns wird sie in die Schule begleiten und wir versuchen immer, bis zum Abendessen zu Hause zu sein. Wenn wir in London sind, sind wir alle um 18 Uhr zusammen und essen zu Abend und sprechen über unseren Tag.“

Das könnte Euch auch interessieren