08.05.2020 07:50 Uhr

Winnie Harlow über Augenringe und ihre Hautkrankheit

imago images / APress

Winnie Harlow muss ihre Make-Up-Routine regelmäßig verändern, um ihrer Weißfleckenkrankheit gerecht zu werden. Obwohl das Model zu ihrer Krankheit steht, deckt sie immer noch ein paar Stellen ab, die sie lieber kaschieren möchte.

Quelle: instagram.com

Flecken verändern sich – Augenringe bleiben

Das Supermodel Winnie Harlow (25) erhielt die Diagnose der Pigmentstörung bereits im Alter von vier Jahren. Da sich die Flecken auf der Haut verändern, ist Winnie gezwungen, ihr Make-up den Veränderungen ihrer Haut anzupassen. Für die britische „Glamour“-Zeitschrift erklärte das Model ihre Make-Up Routine: „Hier kommt eine kleine Vorgeschichte… Die Weißfleckenkrankheit um meine Augen herum hat sich in den letzten paar Jahren sehr verändert. Deshalb fragen mich die Leute immer: ‚Wie trägst du dein Make-up auf?‘ Aber das verändert sich ständig, weil sich meine Haut ständig verändert.“

Quelle: instagram.com

Doch das erfolgreiche Model hat auch ganz normale Probleme, wie zum Beispiel Augenringe: „Die braune Haut um meine Augen kommt nach und nach wieder zurück. Ich habe so schon relativ dunkle Augenringe von meiner Mutter und meinem Vater vererbt bekommen. Von denen kam ich nicht los – Ich werde dunkle Ringe haben, egal, was auch passiert. […] Deshalb neige ich dazu, auf meinen Augen Concealer und Foundation aufzutragen, bevor es anfängt.” Winnie fing bereits in jungen Jahren damit an, mit Make-up zu experimentieren, weil ihre Mutter wie „besessen“ von den unterschiedlichsten Beauty-Produkten war. Als sie dann anfing, zu ihrem vermeintlichen Makel zu stehen, riss sich die Modewelt um sie.

Das könnte Euch auch interessieren