Spirituelles ZeichenDas ist die geheime Bedeutung von Madonnas neuem komischen Tattoo

Madonna zu Gast bei Jimmy Fallon
Madonna zu Gast bei Jimmy Fallon

IMAGO / ZUMA Wire

Fabia SoellnerFabia Soellner | 16.03.2022, 21:00 Uhr

So lebenslustig wie Madonna ist, hat die Queen of Pop die Welt der Tattoos für sich entdeckt. Stolz präsentiert sie auf Instagram ihr neuestes Schmuckstück – ein Abbild aus einem spirituellen Buch, das sie regelrecht zu vergöttern scheint.

Und als Junggebliebene möchte Madonna natürlich auch ihren Spaß haben. Vor kurzem hat sie ein Video auf Instagram hochgeladen, wo sie zusammen mit Freunden so tut, als würde sie einen Joint rauchen (wer weiß), und scheint nun auch die Welt der Tattoos für sich entdeckt zu haben.

Ihr neuestes Exemplar hat sie in ihrer Insta-Story geteilt, und damit ihren Fans einen längst vergessenen Teil ihrer Persönlichkeit in Erinnerung gerufen – und zwar ihre Spiritualität.

Madonna will Spaß haben

Erst vor wenigen Tagen hat Madonna ihren neuen „Frozen“-Remix released. Ein Teil ihrer Fans scheint dieses peppige Remake zu feiern, die anderen schütteln nur noch die Köpfe. Denn wenn die Diva eins tut, dann auf jeden Fall schockieren – und zwar mit ihrem Aussehen. Jeder weiß mittlerweile, dass Madonna gerne mal den ein oder anderen Filter benutzt – oder auch gerne mal fünf oder sechs gleichzeitig anwendet. Auf ihren Instagram-Bildern könnte sie glatt als 25 durchgehen, dabei hat die Queen of Pop bereits die 63 erreicht.

So haben wir Madonna noch nie gesehen – hier die Bilder!

Ihr neues Tattoo zeigt jedoch, dass Madonna ihren Sinn nach ewiger Jugend mit ihrem wahren Ich hinter der Filter-Fassade verbindet. Fast hätte man vergessen, dass in Madonna noch mehr steckt als der verzweifelte Versuch, „forever young“ zu bleiben.

Dieses Buch hat sie inspiriert

Wie man in der Story sieht, hat sich die Blondine eine abstrakte Form bestehend aus Linien und Kreisen tätowieren lassen. Dazu schreibt sie: „10. erleuchtende Emanationen, aus denen Gott manifestiert wird.“ Der Mehrheit wird das wohl nicht viel sagen, doch Experten auf dem Gebiet der Spiritualität haben sofort erkannt, dass sich Madonna damit auf das berühmte Buch „Zehn erleuchtende Emanationen“ von Yehuda Ashlag bezieht. Die abstrakte Form, die sich die Sängerin tätowieren ließ, befindet sich auf dem Einband.

Im Jahre 1996 wurde dieses Manifest publiziert und erzählt von dem Entstehungsprozess und der Herkunft des Universums. Dementsprechend hat sich Madonna also den Ursprung allen Seins tätowieren lassen, und huldigt damit ihrem spirituellen Glauben.

Daran glaubt Madonna

Es ist tatsächlich nicht das erste Mal, dass Madonna ihre Spiritualität mit der Öffentlichkeit teilt. In den frühen 2000ern hat sie offenbart, dass sie sich mit Kabbalah beschäftigen würde – eine Art mythischem jüdischen Glauben, der sich hauptsächlich mit der Erschaffung des Universums und der Beziehung zu Gott beschäftigt.

Ist Madonnas neuer Welthit-Remix „Frozen“ ein Flop?

In 2013 hat sie sich dann das erste Mal dazu geäußert, wieso sie diesen Glaubensweg gewählt hat: „Mit 35 war ich geschieden und habe nach der Liebe an vielen falschen Orten gesucht“, verrät sie der „Harper’s Bazaar“. „Ich habe mich dafür entschieden, mehr als ein Mädchen mit einem Goldzahn und Gangster-Boyfriends zu sein. Mehr als ein sexueller Provokateur, der Mädchen einredet, sich nicht mit Zweitklassigem zufriedenzugeben.“

„Ich habe angefangen, nach einem Sinn im Leben zu suchen. Ich wollte eine Mutter sein, habe jedoch eingesehen, dass nur weil ich eine Freiheitskämpferin bin, ich nicht gleich qualifiziert genug bin, um ein Kind großzuziehen. Ich habe mich entschieden, ein spirituelles Leben zu führen. Da habe ich dann Kabbalah entdeckt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna)

Madonna: Erstes Tattoo im Jahr 2020

Auch wenn Madonna schon eine Weile ein spirituelles Leben führt, so sind doch Tattoos eine neue Leidenschaft der 63-Jährigen. 2020 hat sie sich ihr erstes Kunstwerk stechen lassen – und zwar die Initialen ihrer sechs Kinder Lourdes, Rocco, David, Mercy, Stella und Estere (L R D M S E). März 2021 folgte dann ein großes rotes X auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, um den Release ihres neuen Albums „Madame X“ zu feiern. Ende November ließ sie sich das hebräische Wort für „geküsst“ stechen, genau unter den Initialen ihrer Kinder.

Mit ihrem neuen spirituellen Tattoo dürfe Madonna nun fast alles auf der Haut haben, was ihr wichtig ist – Ihre Kinder, ihre Musik und ihre Spiritualität. Fehlt nur noch ein Tattoo zu Ehren ihres 36-Jahre jüngerem Boyfriends Ahlamalik Williams.