Heidi Klum: Hat sie was an ihrem Gesicht machen lassen? Das sagt ein Facharzt!

Tari TamaraTari Tamara | 17.03.2022, 12:55 Uhr
Heidi Klum Botox
Heidi Klum Botox

IMAGO / ZUMA Wire

Hat sie es getan oder hat sie nicht? Die ganze Welt rätselt, was bei Heidi Klums Gesicht passiert ist, nachdem sie bei US-Talkmaster Jimmy Fallon zu Besuch war. War das Model beim Beauty-Doc gewesen? 

Auf der Talk-Couch von US-Moderator Jimmy Fallon wollte Heidi Klum eigentlich nur ihren neuen Song mit Rapper Snoop Dogg promoten. Doch stattdessen ist ihr Gesicht Gesprächsthema in den sozialen Medien.

Heidi Klums Fans rätseln über ihr Gesicht

Unter dem YouTube-Video zum Auftritt häufen sich die verwunderten Kommentare ihrer Fans, die sich fragen, ob Heidi eventuell hat nachhelfen lassen. Denn irgendwie wirkt ihr Gesicht und ihre Mimik sehr verändert.

So schreibt einer: „Heidi sieht etwas anders aus als sonst. Aber sie ist voller Energie und Spaß“, und ein anderer sieht das genauso: „Stimme ich zu. Botox vielleicht oder Filler, aber immer noch toll.“




Das sagt ein Facharzt über Heidi Klums Gesicht

Aber was ist an den Vermutungen dran? klatsch-tratsch.de wollte es genauer wissen und hat sich eine Expertenmeinung eingeholt.

Das geschulte Auge von Dr. Murat Dagdelen, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Gründer und Ärztlicher Direktor von DiaMonD Aesthetics, meint: „Ich gehe nicht davon aus, dass operative Eingriffe in Heidi Klums Gesicht vorgenommen wurden.“

Auffällige glatte Stirn

Er mutmaßt aber: „Da es aber insgesamt auf aktuellen Bildern sehr glatt wirkt, wäre es möglich, dass sie sich diversen Unterspritzungen mit Hyaluronsäure und/oder Botox unterzogen hat. Wenn sie lächelt oder die Stirn runzelt, ist diese sehr glatt. Dies könnte für eine Botoxbehandlung im Bereich der Stirn und Zornesfalte sprechen. In dem Zusammenhang könnten auch die Krähenfüße mit Botox behandelt worden sein. Zudem wäre es möglich, dass ihre Wangenpartie mit Hilfe von Hyaluronsäure aufgepolstert wurde, da diese sehr frisch und prall wirkt. Gegebenenfalls wurde die Hyaluronsäureunterspritzung in Kombination mit einem Fadenlifting durchgeführt, um die Partie zusätzlich zu straffen.“

„Heidi Klum ist eine sehr schöne Frau“

Wenn es nach Dr. Dagdelen gegangen wäre, hätte Heidi einen womöglichen Eingriff gar nicht nötig gehabt: „Heidi Klum ist eine sehr schöne Frau und hat bisher nicht besonders zur Faltenbildung geneigt. Dass nun in ihrem Alter von 48 Jahren die ersten Fältchen auftreten, ist völlig normal“, so der Experte.

Weiter erklärt er aber: „Jede Frau muss selbst für sich entscheiden, wie sie damit umgehen möchte. Insgesamt handelt es sich um ein gutes Ergebnis. Vielleicht hätte sogar lediglich eine leichte Baby- oder Micro-Botoxbehandlung bei ihr ausgereicht. Dabei wird im Vergleich zur ,normalen‘ Botoxbehandlung eine kleinere Dosis Botulinumtoxin injiziert. Dadurch wird eine Restbewegung des Muskels beibehalten, damit das Ergebnis natürlicher wirkt und die Behandlung nicht direkt auffällt.“

Styled sich Tom extra älter?

Egal ob Heidi nun von Natur aus so faltenfrei und frisch aussieht oder nicht, fällt auf, dass ihr Ehemann Tom Kaulitz augenscheinlich versucht, etwas älter neben seiner Liebsten auszusehen.

Der Sänger ließ sich in den vergangenen Monaten einen langen Bart wachsen ließ und verzichtet anscheinend auch gänzlich auf den Gang zum Friseur. Das wiederum scheint Heidi aber so garnicht zu stören.

Auf einem Turtelfoto der beiden während Heidis Trip nach New York, anlässlich ihrem Besuch in der „Jimmy Fallon-Show“ schmiegte sich die „GNTM“-Chefin ganz eng an das voll behaarte Gesicht ihres werten Gatten. Und sieht dabei übrigens verdammt glatt aus im Gesicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Wahnsinns-Auftritt beim Super-Bowl

Beim diesjährigen Super Bowl-Event legten Heidi und ihr Tom ebenfalls einen perfekt aufeinander abgestimmten Auftritt hin. Strahlend grinste die 48-Jährige im Fara Fawcett-Gedächtnislook in die Kameras – und konnte später auf den Fotos um einiges jünger durchgehen. Inzwischen ist nun fraglich, ob dieser Look völlig natürlich war.

An ihrer Seite wirkte auch Tom überglücklich. Mit einem sehr verknallten und irgendwie auch bewunderndem Blick schaute er seine Heidi immer wieder an – raubte allerdings mit seinem Schlafanzug-Ouftit eher weniger den Atem.