Krass: Neuseeländerin mit Kinn-Tattoo moderiert zur Top-Sendezeit

Isabell KilianIsabell Kilian | 31.12.2021, 20:19 Uhr
Krasses Maori-Tattoo: Neuseeländerin mit Kinn-Tattoo moderiert zur Top-Sendezeit
Krasses Maori-Tattoo: Neuseeländerin mit Kinn-Tattoo moderiert zur Top-Sendezeit

Foto: ChameleonsEye

Eigentlich traurig, dass diese Story so außergewöhnlich ist: Doch eine Moderatorin aus Neuseeland durfte mit krassem Gesichts-Tattoo die Nachrichten verlesen - und das zur besten Sendezeit!

Die persönliche Note in Form von offensichtlichen Tattoos gilt es insbesondere im beruflichen Kontext noch immer zu verstecken. Eine Moderatorin mit Gesichtstattoo kann man sich im deutschen Fernsehen kaum vorstellen.

Die Neuseeländer scheinen da schon einen Schritt weiter und haben genau das gemacht: Dort verliest Journalistin Oriini Kaipara zur Top-Sendezeit die Nachrichten. Ihr Markenzeichen: Ein außergewöhnliches Kinn-Tattoo!

Neuseeländischer Sender trotzt Vorurteilen

Einzigartige, markante Merkmale wie blaue Haare, andersartige Kleidung oder eben spezielle Tätowierungen an offensichtlichen Stellen werden oftmals noch sehr kritisch beäugt. Mit solchen Eigenarten kann einem schonmal die Chance auf eine Karriere verwehrt bleiben.

Dass die 37-jährige Oriini Kaipara mit ihrem außergewöhnlichen Kinntattoo im Maori-Stil seit diesem Montag die Nachrichten eines neuseeländischen Senders verlesen darf, ist fast schon unglaublich.

Sie soll zur Zeit die Spätnachrichten verlesen und nun für die Stamm-Moderatorin eingesprungen sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oriini Kaipara (@oriinz)

Deshalb das Kinn-Tattoo!

Im Jahr 20217 fand Oriini Kaipara durch einen DNA-Test heraus, dass sie zu hundert Prozent Maori ist. Die Maori sind das indigene Volk Neuseelands, deren Kultur eng mit dem Ursprung der Tätowierung selbst verbunden ist.

Das Gesicht ist dabei eine typische Körperstelle für Maori-Tattoos. Der Kopf gilt bei den Maori als spirituelles Zentrum des Körpers, wodurch ein Tattoo im Gesicht als Symbol für die absolute Identifikation gilt.

Dies soll ausschlaggebender Grund für Moderatorin Oriini Kapara gewesen sein, sich dieses spezielle Markenzeichen am Kinn stechen zu lassen.

Zuschauer und Follower sind begeistert!

Die Resonanz der Aktion ist großartig! Medien wie User auf Instagram sind durchweg begeistert und die Kommentare positiv: „HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Prime Time. Du bist ein Wegbereiter, ein wahrer Pionier und inspirierst so viele Menschen über Neuseeland hinaus“, wünscht ein User aus Nigeria.

Ein anderer wiederum: „Erstaunliche Leistung!! Andere Mädchen aus deiner Community werden das sehen und sich inspiriert fühlen, weiterzumachen und ebenfalls Großes zu erreichen“.

Ein echter Meilenstern. Gerne mehr davon!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oriini Kaipara (@oriinz)