Luca Marchesi: Wangenknochen-Training oder Eingriff? Das sagen Experten

Luca Marchesi: Wangenknochentraining oder Eingriff? Das sagen Experten
Luca Marchesi: Wangenknochentraining oder Eingriff? Das sagen Experten

© LucaMarchesi/Instagram

16.03.2021 20:15 Uhr

Das italienische Männermodel Luca Marchesi zeigt sich auf Instagram und TikTok mit ausgeprägten Kieferknochen und beteuert, dass diese lediglich von einem Training mit Schaumstoffbällchen kommen.

Follower des Models unterstellen ihm, dass da ein Arzt am Werk gewesen sein muss und glauben ihm nicht, dass das allein durch das Kiefertraining kommen kann.

Das sagt eine Zahmedizinerin

Doch sind diese Bilder Fake oder ist das tatsächlich möglich? klatsch-tratsch.de wollte es genauer wissen und fragten bei einem Experten aus den Bereichen Plastisch-Ästhetische Medizin und einer Zahnmedizinerin nach.

Dr. -medic stom. (RO) Diana Svoboda MSc, MSc, ärztliche Leiterin der diPura Fachklinik für Zahnästhetik und Implantologie in Essen erklärt: „Ich habe noch keine persönliche Erfahrung mit dieser Behandlung bzw. dem Produkt gemacht, aber nach eingehender Recherche und der beworbenen Verwendungsweise kann ich nur davon abraten. Denn diese Trainingsmethode zur angeblichen Definition der Kieferpartie entspricht einer parafunktionellen Kieferaktivität – wie z.B. Kaugummi kauen, Daumenlutschen oder auch Zähneknirschen – und erhöht die Belastung auf den Kiefer. Schädliche Folgen einer solchen Parafunktion können Zahnabrieb durch Zähnepressen oder Knirschen, Kopfschmerzen, Kieferknacken und Verletzungen des Kiefergelenks sein oder auch Parodontitis.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Luca Marchesi ? (@lucamarchesi_lm)

Und weiter: „Zudem liegen bisher keine wissenschaftlichen Studien zur Wirksamkeit dieser Methode vor. Da wir eine evidenzbasierte Zahnmedizin praktizieren, können wir unseren Patienten sowie allen an dieser Methode Interessierten keine Empfehlung für eine Kieferpartiedefinition durch den Einsatz eines Gummi- oder Silikonballes aussprechen.“

Das sagt ein Schönheitschirurg

Facharzt Dr. Murat Dagdelen kennt sich mit Unterspritzungen der Jawline bei Männern aus, es ist eine beliebte Methode, um das Gesicht markanter erscheinen zu lassen.

In den letzten Jahren ist die Anfrage noch größer geworden, wie er berichtet: „Ja, besonders bei Männern ist die Behandlung beliebt, da sie ihnen zu einem maskulineren Look verhelfen kann. Wir führen jede Woche circa fünf bis zehn dieser Unterspritzungen durch. Soll der Kinnlinie mehr Männlichkeit verliehen werden, wird das Hyaluron so gespritzt, dass es den Unterkiefer breiter wirken lässt und Kinn und Kieferwinkel definiert werden. Die Patienten freuen sich nach dem minimalinvasiven Eingriff, dass ihr Gesicht anschließend symmetrisch, kantig und ausdrucksstark ist.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Luca Marchesi ? (@lucamarchesi_lm)

So verläuft eine Unterspritzung

Model Luca beteuerte zwar, dass er keine Unterspritzung gehabt hat, aber so richtig wollen ihm seine TikTok- und Instagram-Follower das nicht glauben. Wenn er einen Eingriff hatte, dann läuft dieser wie folgt ab:

„Dabei wird volumengebende Hyaluronsäure entlang des Kieferknochens injiziert, um diesen zu modellieren. Die Injektion erfolgt mithilfe einer feinen, stumpfen Kanüle, was ein präzises und schonendes Eindringen und somit eine Applikation direkt in die gewünschte Gewebeschicht, z. B. am Knochen, ermöglicht. Damit das Gesicht harmonisch wirkt, können bei Bedarf zusätzlich leichte Unterspritzungen an beiden Wangen vorgenommen werden“, so der Facharzt.

Ob Luca Marchesi wirklich nur fleißig trainiert hat oder ob da doch ein Arzt am Werk war, das weiß nur er selbst…

(TT)

diPura Zahnklinik / DiaMonD Aesthetics