Martina Big bekommt nicht genug: „Meine Brüste sind nicht groß genug!“

Martina Big bekommt nicht genug: "Meine Brüste sind nicht groß genug!"

© Martina-Big.com

25.01.2021 22:45 Uhr

Was macht eigentlich Martina Big? Die selbsternannte Afrikanerin der Eifel hat in den letzten Jahren eine krasse Verwandlung hingelegt und strebt von einem Extrem ins nächste.

Angefangen hatte alles 2012, die damals hellhäutige und blonde Martina Big hatte es sich in den Kopf gesetzt, einen dauerhaft getönten Teint zu haben und eine große Oberweite, mit der sie möglichst auffällt.

Sie heißt jetzt Malaika Kubwa

Daraus ist in den vergangenen Jahren, Mithilfe von Bräunungsinjektionen, ein tiefengebräunter Look geworden. Hinzu kamen diverse Brust-Vergrößerungen und mittlerweile besteht die sonst so zierliche Frau fast nur noch aus Brust.

Um ihren neuen Look weiter zu unterstreichen, nennt sie sich jetzt Malaika Kubwa und schreibt auf Facebook: „Mein neuer afrikanischer Name ist Malaika Kubwa.“

Eine weitere Brust-OP

Doch Martina wäre nicht Martina, wenn sie sich mit ihrer Optik zufrieden geben würde. Denn kurz vor Weihnachten ließ sich die Afrikanerin der Eifel wieder die Brüste vergrößern.

Auf Facebook schreibt sie: „Ich hatte kurz vor Weihnachten eine weitere Vergrößerung. Ich mag es, wenn meine Brüste, größer, größer und größer werden. Doch dieses Mal hatte ich ein Problem, als ich nach Hause fahren wollte. Meine Brüste sind so groß geworden, dass der Sicherheitsgurt im Auto nicht mehr passt.“

Sie will aussehen wie Jessica Rabbit

Als wäre das noch nicht genug, hat sich Martina etwas ganz Neues ausgedacht, sie möchte jetzt doch lieber aussehen wie eine Comic-Figur, genauer gesagt wie die rothaarige Jessica Rabbit.

In einem passenden Video auf YouTube zeigt Martina ihre Verwandlung und fragt ihre Fans: „Mögt ihr meinen neuen Look?“ Sie trägt eine rote Perücke, lange Nägel und berichtet stolz von ihrem Vorhaben.

Ihr neues „Projekt“

Ziemlich schockierend ist aber auch ihre Aussage, dass sie mit ihren aktuellen XXXXL-Brüsten nicht zufrieden ist und sich diese noch weiter vergrößern lassen will.

„Meine Brüste sind schon sehr groß, aber nicht groß genug“, erklärt sie. Sie wolle ihre Brüste noch einmal verdoppeln, um optisch eine schmalere Taille zu bekommen. Sie bezeichnet es als ihr neues „Projekt“.

Ihre Fans und Follower zeigen sich von ihrem Vorhaben durchaus begeistert und so schreibt einer: „Mach weiter so Mädchen, ich bin wirklich stolz auf dich.“ Andere sind hingegen völlig schockiert und finden krasse, aber durchaus wahre Worte: „Martina du wirst doch noch an deinen Ops sterben, wenn das so weiter geht. Ich bin wirklich schockiert…“

(TT)