Mode-Monat September: Die Fashion Weeks von Mailand bis New York

Der Mode-Monat geht los: Wo und wie die Fashion Weeks von Mailand bis New York diese Saison stattfinden
Der Mode-Monat geht los: Wo und wie die Fashion Weeks von Mailand bis New York diese Saison stattfinden

IMAGO / Agencia EFE

22.08.2021 10:48 Uhr

Ab dem 6. September ist es wieder soweit: Die Fashion Weeks gehen los. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie hat sich in der Modewelt viel verändert und das zeigt sich auch auf den Modenschauen von Mailand bis Berlin. Welcher Designer wo zeigt und wie die Spring/ Summer 2022 Schauen diese Saison stattfinden, erklären wir hier.

Nach der Copenhagen Fashion Week Mitte August, geht es in Berlin mit der Mercedes-Benz Fashion Week weiter. Die beiden Modewochen werden als inoffizieller Auftakt für die Fashion Weeks in New York, Mailand, Paris und London gesehen. Zwar werden auch diese jüngeren und weniger traditionellen Schauen immer wichtiger, aber die großen Trends für die nächste Saison kommen immer noch aus den bekannten Mode-Metropolen.

Allerdings fanden die meisten Schauen und Events seit dem Beginn der Pandemie nicht mehr live statt, sondern auf dem Bildschirm und statt schick gekleidet in der Front-Row zu sitzen, lümmelten Mode-Redakteure in Jogginghose auf der Couch.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin: die MBFW

Auf der Mercedes-Benz Fashion Week (MBFW) in Berlin zeigen ab dem 6. September mehr als 40 Designer:innen und Labels ihre Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2022 auf dem Runway oder in Ausstellungen. Nebenbei finden verschiedene Events, sowie digitale Talks und Konferenzen statt. Hier können sich Hauptstadtbesucher, geladene und Online-Gäste rund um Mode-relevante Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder Nachwuchsförderung austauschen und informieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mercedes-Benz Fashion Week (@mbfw.berlin)

Die Woche startet wie immer mit der Mercedes-Benz „Fashion Talents“ Show, gefolgt von Marcel Ostertags 15-jähriger Jubiläumsshow, dem Berliner Modesalon und der ersten Neo.Fashion Ausstellung. Highlight wird sicherlich die  Show von „About you“, auf der Heidi Klums Tochter Leni ihre erste, exklusive Capsule Collection für den Online-Shop vorführt. 

Fashion and the City – so sieht die Modewoche in New York aus

Die wichtigste amerikanische Fashion Week findet dieses Jahr endlich wieder live und in Farbe statt. Der Startschuss fällt bereits am 8. September und überschneidet sich zum Ärger vieler Moderedakteure mit der heimischen MBFW. Die New Yorker Version hat für die meisten Journalisten, Einkäufer und Besucher jedoch Priorität, denn hier zeigen unter anderem Labels und Designer-Größen wie Tom Ford, Jason Wu, Prabal Gurung oder Proenza Schouler.

Diese Saison zum ersten Mal im Big Apple mit dabei: Moschino. Die italienische Designer-Brand hatte bisher in Mailand gezeigt. Abgesagt haben dafür die beiden amerikanischen Stardesigner Tommy Hilfiger und Ralph Lauren. Durch die Gefahren der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen ist den Kult-Labels wohl die gute amerikanische Laune vergangen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von NYFW (@nyfw)

Vielleicht begnügen sich die beiden Fashion Week Ikonen auch einfach damit, selbst im Publikum zu sitzen. Das geht diese Saison für ausgewählte Gäste wieder Gäste live und vor Ort. Doch ausländische Journalisten müssen sich nach wie vor mit der digitalen Runway-Übertragung zufriedengeben, schließlich sind die amerikanischen Grenzen immer noch geschlossen. Die Schauen-Woche endet mit der legendären MET Gala, die am 13. September nachgeholt wird, dem exklusivsten Fashion Event des Jahres.

View this post on Instagram A post shared by Met Gala 2021 (@_metgala2021)

We are very amused: Die London Fashion Week

Sie ist bekannt als die rebellische unter den internationalen Modewochen: die London Fashion Week. Ab dem 17. September dreht sich in Englands Hauptstadt mal nicht alles um Prinz Harry und Herzogin Meghan und die Folgen des Oprah Interviews, sondern um die neuesten Trends und Designer-Kollektionen für den Sommer 2022. Kreativ und cool wie die Londoner sind, finden einige Shows und Events im neu eröffneten TikTok-Showroom statt. Britische It-Labels wie Roksanda, Simone Rocha und Erdem, sowie aufstrebende Marken, die zum ersten Mal auf dem Laufsteg stehen, darunter Nensi Dojaka und COS werden hier zu sehen sein.

Die Schau des Londoner It-Labels Burberry wird im Freien stattfinden, aber ohne Gäste – offiziell, um die „Reinheit und Einfachheit der Natur“ zu feiern, so der Chef-Designer. Im Moment interessieren sich aber sowieso alle mehr für die neue Parfum-Kampagne mit Hottie Adam Driver, als für die neuen Trenchcoats des britischen Traditionshauses.

 Trends und Schauen aus dem Mode-Mekka Mailand

Die traditionellste Modewoche der Welt, die Milano Moda Donna, findet dieses Jahr vom 21. bis zum 27. September statt. Insgesamt zeigen 42 Designer ihre Spring/Summer 2022 Kollektionen in Form von Live-Events und Shows. Alteingesessene Firmen wie Dolce & Gabbana, Prada oder Versace haben italienische Mode weltweit berühmt gemacht und die Modewoche zum Muss für jeden Mode-Journalisten.

Zu deren großen Enttäuschung  haben Gucci und Valentino für die Schauen in diesem Herbst abgesagt. Giorgio Armani wollte nicht so extrem sein direkt abzusagen und verkündete kürzlich: „Für die Zukunft sehe ich also echte Shows gemischt mit digitaler Unterhaltung für das Publikum, das die Modenschauen nicht besucht, was hoffentlich intimer als früher sein wird.“ Der Designer zeigte im Juli seine Haute Couture Roben live in Paris und ließ seine Fans an der „Shine“ Kollektion via Instagram teilhaben.

View this post on Instagram A post shared by Giorgio Armani (@giorgioarmani)

Paris: Die eleganteste Fashion Week der Welt ist zurück!

Nachdem die letzten Schauen in Paris ganz auf digital umgestellt werden mussten, meldet sich die französische Modewoche diesen Herbst mit Live-Schauen, Events und Showroom-Präsentationen zurück. Vom  27. September bis zum 5. Oktober können Besucher und Online-Gäste dann die neue Kollektion der französischen Mode-Koryphäen bewundern und sich ein Bild der Sommertrends fürs nächste Jahr machen. Noch haben die Veranstalter, die Fédération de la Haute Couture et de la Mode (FHCM), den offiziellen Zeitplan nicht bekannt gegeben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Paris Fashion Week (@parisfashionweek)

Da Dior, Chanel und Co. aber gerade erst ihre Haute Couture Linien rund um die Seine präsentierten, ist damit zu rechnen, dass auch die entsprechenden die Prêt-à-porter  Schauen stattfinden. Den Abschluss zur Paris Fashion Week bildet die Show „Love Brings Love“ am 5. Oktober 2021, eine Hommage an den verstorbenen Designer Alber Elbaz. Ein Abschied von einem der beliebtesten französischen Designer und von dem Trubel der internationalen Modewochen – zumindest bis zum Frühling 2022. (JH)