LebensgefährlichModel mit der „fettesten Vagina der Welt“ will’s noch größer – plant aber Zehverkleinerung!

Mary Magdalene vor Gartenzaun
Mary Magdalene vor Gartenzaun

Instagram @1800leavemaryalone

Redaktion KuTRedaktion KuT | 18.03.2022, 21:15 Uhr

Mary Magdalene hat wohl schon längst den Boden unter den Füßen verloren. Das Model ist für ihre „fetteste Vagina der Welt“ bekannt und wäre bei dem Eingriff fast gestorben – plant nun jedoch eine weitere Intim-Vergrößerung. Und eine Zehverkleinerung darf natürlich auch nicht fehlen.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, doch bei Mary Magdalene bleibt vielen der Mund offen stehen. Und das nicht vor Bewunderung – das Model hat sich über die Jahre hinweg massiv entstellt und gleicht mit ihren XXL-Proportionen eher einer Puppe als einem Menschen. Stolz verkündet sie immer wieder, dass sie die „fetteste Vagina der Welt“ hätte, und bei dem Eingriff fast gestorben sei.

Doch dieses Erlebnis war wohl nicht schockierend genug – in einem Podcast spricht der OnlyFans-Star nun das erste Mal über ihre weiteren Intim-OP-Pläne. Und eine Zehverkleinerung soll auch anstehen. Was es damit wohl wieder auf sicht hat?

Mary Magdalene: „Meine Vagina sieht wie weibliche Hoden aus!“

Die meisten Leute würden sich wohl eine Intim-OP besorgen, um gerade das zu verhindern, doch Mary Magdalene arbeitet lieber daraufhin. Sie ist wohl sehr stolz darauf, dass ihr Vagina mittlerweile dem männlichen Geschlechtsteil ähnelt und erklärt im „No Jumper“-Podcast: „Da ist quasi dieser Apparat, den du benutzt, der an deiner Vagina saugt. Dadurch schwillt alles an, und ich habe dem Doktor gesagt, dass es so immer aussehen soll.“

Mary Magdalene identifiziert sich als Mann – und so will sie heissen!

Mittlerweile würden ihre Geschlechtsteile den männlichen Testikeln ähneln, wie sie verrät. „Ich würde sagen, es ist ein weiblicher Hoden“, lacht sie. „Ich lasse es wachsen und mache es größer. Ich werde Injektionen bekommen.“

Zehverkleinerung ist geplant

Doch nicht nur eine weitere Intim-Vergrößerung ist geplant. Man kann es gar nicht glauben, doch Mary Magdalene will diesmal doch tatsächlich etwas verkleinern lassen. Und zwar geht es um ihre Zehen, die dem Model wohl etwas zu groß sind. Als OnlyFans-Star ist sie es natürlich gewohnt, heiße Bilder von sich zu posten, möchte jedoch bald ins Fussbild-Business einsteigen.

Und hässliche Füße sind da natürlich ein No-Go. Dementsprechend möchte sie ihre Zehen verschönern, um auch in dieser Hinsicht ihrem Schönheitsideal entsprechen zu können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mary Magdalene (@1800leavemaryalone)

Für Mary Magdalene ist der Weg das Ziel

Wenn man Mary Magdalene so ansieht, fragt man sich, wann das denn alles ein Ende nimmt. Wann ist das Model endlich zufrieden mit sich selbst? Das wird wohl noch etwas länger dauern, denn die Brünette offenbarte, dass es für sie eher um den Weg als um das Ziel geht. Sie würde sogar den „hässlichen Heilungsprozess“ nach den OPs mögen, meint sie.

Deswegen stehen Lesben auf Mary Magdalenes Brüste!

„Genauso wie Leute auf Extremsportarten und wandern stehen… so stehe ich auf extreme OPs und wandere zur Praxis der plastischen Chirurgen“, so Mary Magdalene. „So verrückt und dumm wie das klingt, sind OPs doch tatsächlich meine Hobbys. Ich brauche eigentlich nichts: Ich mag einfach den Prozess.“ Hoffen wir mal, dass sich das Model mit ihrem lebensgefährlichen Hobby nicht irgendwann umbringt.