Pietro Lombardi über die Glatze während seiner Schulzeit

IMAGO / Future Image

04.10.2021 11:33 Uhr

Pietro Lombardi kennen und lieben wir mit seiner Cap, es gibt nur selten ein Bild von dem Sänger ohne seine Kopfbedeckung. Und das hat auch einen ganz bestimmten Grund, den er jetzt verraten hat.

Pietro Lombardis Capys sind wie die Freundschaftsarmbänder von Wolle Petry – seit Jahren sein Markenzeichen! Sogar in den eigenen vier Wänden legt er nur selten seine Mütze ab.

Pietro Lombardi ohne Capy?

Bereits zu seinen DSDS-Zeiten hatte Pietro Lombardi schnell einen Spitznamen inne: Der Depp mit dem Cap! Bis heute verzichtet er nur selten auf seine schützende Kopfbedeckung, die für ihn mehr ist, als nur ein modisches Accessoire.

Denn in dem Podimo-Podcast „Pietro & Friends“ berichtet er nun von einem Glatzen-Trauma, dass sich bereits in seiner Schulzeit ereignet hatte und der Grund für seine Vorliebe für Caps ist.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi)

„Mach einfach eine Glatze“

In dem Podcast erinnert sich Pietro an seine Schulzeit zurück und berichtet: „Ich hatte damals lange Haare. Irgendwann war ich so verzweifelt, ich wollte nicht mehr in die Schule gehen, weil die Haare nicht so waren, wie ich sie wollte und dann habe ich deswegen die Schule geschwänzt.“

Weil er natürlich nicht auf Dauer die Schule schwänzen konnte, fasste er einen folgenschweren Entschluss: „Irgendwann kam der Tag beim Friseur, dass ich gesagt habe: ‚Mach einfach eine Glatze.'“

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi)

Er bereut die Entscheidung

Für den Moment war Pietro mit seiner Glatze zufrieden, doch der Frust stellte sich schnell ein. Diese Entscheidung bereut der Sänger bis heute, denn seine Haare sind nie wieder so nachgewachsen, wie in seiner Jugend.

Deswegen legt er seine Mütze nicht einmal in den eigenen vier Wänden ab: „Auch zu Hause auf der Couch habe ich noch die Capy an“, erklärt er weiter!

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi)

Ohne Capy, kein Selbstbewusstsein

Auch wenn die Mütze längst zu seinem Markenzeichen geworden ist, steckt dahinter tatsächlich sogar eine Unsicherheit, denn der Vater von Alessio gibt zu:

„Das ist wirklich krass, weil mein Selbstbewusstsein von jetzt auf null geht. Wenn ich die Kappe nicht aufhabe, könnte ich nicht der Lombardi sein, der ich auf der Bühne bin!“

(TT)