Victoria Beckham total verändert: Was ist mit ihrem Gesicht passiert?

IMAGO / Allstar / IMAGO / MediaPunch

14.10.2021 12:22 Uhr

Bereits vor einigen Tagen machten Gerüchte die Runde, dass David Beckham beim Beauty-Doc war. Nun sieht auch seine Frau Victoria Beckham auf neuesten Bildern sehr verändert aus.

Vor wenigen Tagen zeigte sich Ex-Kicker David Beckham mit einer auffällig glatten Stirn, von einstigen kleinen Fältchen war nichts mehr zu sehen. Fans des Familienvaters mutmaßten: Hier wurde nachgeholfen.

Victoria Beckham wirkt verändert

Jetzt war Victoria Beckham in der Sendung „Good Morning America“ zu Gast und wollte ihre neue Kollektion promoten. Auch neu waren die vollen Lippen und der starre Blick.

Zugegeben, Victoria lebt und liebt ihren ernsten Gesichtsausdruck. Hat irgendjemand diese Frau in den letzten 47 Jahren schon einmal herzhaft Lachen sehen?

Familie Pooth zeigt sich gern oben ohne

IMAGO / MediaPunch

„Was ist mit ihren Lippen passiert?“

Nach ihrem neuesten Auftritt wird in den sozialen Netzwerken wild getuschelt. War Familie Beckham kollektiv beim Beauty-Doc, gab es etwa ein verlockendes Sparpaket: Zwei Behandlungen zum Preis von einer?

Der neue Look kommt gar nicht gut an und so schreibt ein User in den sozialen Netzwerken: „Was mit ihren Lippen passiert ist, ist echt eine Schande. Warum tun sich Frauen so etwas an?“

Sie hat sich sehr verändert

Schaut man sich ganz alte Bilder von Victoria Beckham an, hat sie sich über die Jahrzehnte schon sehr verändert. Das einstige Posh-Spice setzte zwar schon immer auf viel Make-up, doch es ist deutlich zu erkennen, dass sich sehr viel getan hat.

Die Nase ist kleiner und spitzer geworden, die Lippen aufgepolsteter, die Haut ist glatt wie vor 25 Jahren. Keine Frage, Victoria ist auch heute noch eine schöne Frau, wenn auch nicht mehr unbedingt, wie Gott sie einst schuf!

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Victoria Beckham (@victoriabeckham)

Sie bereut eine Brust-OP

Lange Zeit hatte Victoria ein Geheimnis darauf gemacht, ob und was sie an sich machen lies. Vor einigen Jahren gab sie dann eine Brust-OP zu und auch, dass sie diese bereuen würde.

In einem Brief an sich selbst, den sie für die „Vogue“ geschrieben hatte, schrieb sie: „Ich sollte wahrscheinlich sagen: Pfusch nicht an deinen Brüsten rum! Ein Zeichen der Unsicherheit. Feiere das, was du hast!“

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Victoria Beckham (@victoriabeckham)

Sie streitet Eingriffe ab

Die Brust-OP hatte Beckham zwar zugegeben, weitere Eingriffe stritt sie in der Vergangenheit aber immer ab. So sagte sie vor drei Jahren in der TV-Sendung „This Morning“: “Bisher haben mich keine kosmetischen Eingriffe gereizt, aber man sollte niemals nie sagen.”

Flunkert Victoria hier etwa ein bisschen oder liegt das einfach nur an einer neuen Haarfarbe – immerhin wissen wir seit Chiara Ohoven, dass neue Haarfarben absolute Wunder bewirken können. Ironie aus!

(TT)