Dienstag, 19. Februar 2019 22:30 Uhr

Kim Kardashian freizügig: Hauptsache auffallen

It-Girl Kim Kardashian ist für ihre extravaganten und spektakulären Fashion-Auftritte bekannt. Doch wie weit geht der Superstar, um im Mittelpunkt zu stehen? Denn Kim überzeugt nicht immer mit Eleganz, sondern viel mehr gewagt und mit dem einen oder anderen Fashion-Fauxpas.

Kim Kardashian freizügig: Hauptsache auffallen

Foto: FayesVision/WENN.com

Cut-Outs

Erst kürzlich sorgte Kim für einen Anlass zum Staunen. Und zwar über ziemlich viel nackte Haut. Bei den diesjährigen Beauty Awards in Hollywood zeigte sich die 38-Jährige in einem freizügigen, bodenlangen Kleid. Das Oberteil ließ kaum Raum für Spekulationen und setzte auf große Cut-Outs im Brustbereich. Schmale Stoffreste verdeckten gerade einmal das Nötigste und noch dazu wirkte das Kleid viel zu eng für die üppigen Kurven der Society-Lady. Auch der hoch geschlitzte Rock konnte den Look nicht mehr retten und jede Eleganz war dahin.

Kim Kardashian freizügig: Hauptsache auffallen

Foto: WENN.com

Leggings

Doch das ist nicht das erste Mal, dass Kim sich für die Variante „weniger ist mehr“ entschied. Auch auf den Straßen in Los Angeles präsentiert sich die Diva oft leicht bekleidet und wenig stilvoll. Auf dem Weg in die TV-Studios zeigte sich Kim mit einem knappen Bustier und einer hautengen Leggings aus Samt. Diesmal setzte sie den Fokus auf ihren Po. Hauptsache ihre Kurven stehen im Mittelpunkt. Doch kann Frau ihre Figur nicht auch geschmackvoll präsentieren und so für positive Schlagzeilen sorgen?

Kim Kardashian: Hauptsache freizügig

Foto: C.Smith/WENN.com

Mini-Kleid

Kim scheint diese Meinung nicht zu teilen. Hauptsache sie fällt auf, egal wie. Auch bei einem Photocall setzte die Amerikanerin auf ein knappes Mini-Kleid in Schwarz. Wobei hier die Meinungen auseinander gehen dürften, ob das Trendteil nicht doch eher als Bluse angezogen werden sollte. Der geraffte Rock verdeckte gerade noch Kims Höschen, während sie das tief ausgeschnittene Oberteil sogar extra von der Schulter rutschen ließ.

Dabei gäbe es einige Möglichkeiten Kims Rundungen in Szene zu setzen. Mit einem kunstvollen Rückenausschnitt, einem Kleid im Meerjungfrauenschnitt oder einem angemessenen, v-förmigen Dekolleté zum Beispiel.

Was sich der Social Media Star wohl als nächstes einfallen lässt? Wir sind gespannt! (HA)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren