Montag, 11. Februar 2019 22:25 Uhr

Worst Dress of the Day (670): Verona Pooth bei der Berlinale

Anlässlich der „Place to B“-Party im Rahmen der diesjährigen Berlinale zeigte sich die Prominenz der Film- und Fernsehbranche am Samstag auf dem roten Teppich im exklusiven Borchardt Restaurant. Darunter auch Moderatorin Verona Pooth, die mit ihrem Look diesmal leider nicht überzeugen konnte.

Worst Dress of the Day (670): Verona Pooth bei der Berlinale

Foto: P.Hoffmann/WENN.com

Verona Pooth

Die 50-Jährige erschien in einem gewagten, schwarzen Overall mit Cut-Outs und einem sehr tiefen Dekolleté. Der Schnitt setzte auf die klassische Schlaghosenvariante und auf ein langärmliges Oberteil. Anstatt Veronas Kurven zur Schau zu stellen, wirkte der Einteiler eher zu figurbetont und zu gewagt. Auch das Material konnte nicht vorteilhaft überzeugen. Die glitzernden Applikationen an den Seiten sorgten für Assoziationen mit Hosenanzügen aus den 80ern.

Verona kombinierte ihren Overall mit einer reichlich verzierten Umhängetasche und einem auffälligen, silbernen Armband. Dazu wählte sie eine schwarze Brille und den dazu abgestimmten Nagellack. Doch was hatte es mit ihrer Frisur auf sich? Verona trug ihre schwarze Mähne zu zwei Knoten gestylt, die an großen Ohren erinnerten und ihren gesamten Look leider eher kostümiert anstatt elegant und feminin wirken ließen. Auch das durchaus gelungene Makeup konnte diesen Fauxpas nicht mehr ausgleichen.

Das nächste Mal hoffen wir auf eine stilsichere Verona, genau so, wie wir sie kennen! (HA)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren