Montag, 23. Januar 2012 12:19 Uhr

Brad Pitt muss nach Sturz in die Physiotherapie

Los Angeles. Brad Pitt muss sich einer Physiotherapie unterziehen. Der 48-jährige Schauspieler (‚Die Kunst zu gewinnen – Moneyball‘) verletzte sich vor kurzem bei einem Sturz am Knie und verrät nun, dass er sich infolge dessen bald in die Reha begeben muss. ‚E! Online‘ erklärt er dazu: „Es geht schon besser. Ich muss einen Monat lang Schienen tragen. Danach geht’s in die Reha.“ Weiter beteuert er: „Ich erhole mich bestimmt, solange die Kinder mich nicht von der Seite anhauen.“

Zu dem verhängnisvollen Sturz kam es, während Pitt seine dreijährige Tochter Vivienne auf dem Arm hielt. Um die Kleine zu stürzen, habe er den Fall abgefangen, wie er bereits vor kurzem enthüllte. „Ich lief mit meiner Tochter Vivienne bergab und bin dabei gestürzt“, berichtete er von dem Unglück, bei dem seine Tochter heile davon kam. „Wenn ich mich nicht verletzt hätte, dann sie“, fügte er hinzu.

Seit dem Sturz geht Pitt am Stock, vernachlässigt deshalb aber laut seiner Lebensgefährtin Angelina Jolie – die Mutter seiner sechs Kinder – nicht seine väterlichen Pflichten. „Er ist nicht diese Art von Mann“, schwärmte die 36-Jährige gegenüber ‚E!‘ von ihrem Liebsten. „Er macht noch immer alles.“

Am 2. Februar startet übrigens Brad Pitts mehrfach verschobener Film ‚Moneyball -Die Kunst zu gewinnen‘ endlich in den deutschen Kinos. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren