Mittwoch, 18. Januar 2012 13:01 Uhr

Britney Spears: Eine Million Dollar für Enthüllungsbuch von Ex-Bodyguard

Los Angeles. Britney Spears droht Ungemach: Ein ehemaliger Angestellter der Sängerin droht mit einem Enthüllungsbuch über die angeblichen Eskapaden der Sängerin. Nachdem Fernando Flores bereits im Herbst 2010 eine Klage wegen sexueller Belästigung gegen Spears eingereicht hatte, will er nun in einem Buch über das Sexleben der Popmusikerin berichten. Denn laut ihrem einstigen Bodyguard soll sie es vor allem auf Konzerttourneen bunt getrieben haben – sowohl mit Männern als auch Frauen.

„Britney hat einen enormen sexuellen Appetit und dem, was sie mir erzählt hat, nach zu urteilen, war auf ihren Tourneen immer alles erlaubt“, wird Flores von der britischen Zeitung ‚The Sun‘ zitiert. „Ich habe Geschichten von Dreiern und Orgien gehört und davon, wie sogar Frauen miteinander rumgemacht haben – Sachen, bei denen einem die Haare zu Bergen stehen würden“, fährt er fort und enthüllt, dass auch Drogen mit ihm Spiel waren.

„Sie hatte auf ihrer Tour viele junge, attraktive Tänzer um sich herum und es ging ziemlich verrückt her. Es wurde getrunken, es wurden Drogen genommen und es gab heiße Whirlpool-Sessions und all sowas.“

Für die Rechte an dem geplanten Buch hat ein Verlag Flores angeblich eine Million US-Dollar geboten.

Im Frühjahr letzten Jahres hieß es derweil, dass Britney Spears auf ihrer ‚Hold It Against Me‘-Tournee Alkohol und Fast Food verboten hätte. An dieses Verbot hielt die 30-Jährige sich nicht nur selbst – auch ihre Crew musste auf fettige Speisen und alkoholische Getränke verzichten. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren