Donnerstag, 26. März 2020 21:25 Uhr

Corona-Krise: Pornoseite jetzt auch hierzulande kostenlos

ma30photography/Shutterstock

Werbefreie Pornos bis zum Abwinken: Die Sexvideoplattform Pornhub öffnet ab sofort den sonst kostenpflichtigen Premium-Zugang für alle Nutzer weltweit. Das teilte das Unternehmen auf Twitter mit. Nun dürfen sich also vorübergehend auch Nutzer in Deutschland unter dem Motto „StayHomeHub“ die soziale Isolation mit gratis „Premiuminhalten“ versüßen.

Erst Italien, jetzt die ganze Welt

Zunächst hatte sich die Aktion auf einige Länder beschränkt. Den Anfang machte am 12. März 2020 das besonders von Covid-19 betroffene Italien. Wenige Tage später folgten Frankreich und Spanien. Nach dem Start der Aktion schoss in Italien der Porno-Konsum um 57 Prozent in die Höhe. In Frankreich waren es laut dem Unternehmen 38 Prozent, in Spanien sogar 61 Prozent.

Pornhub profitiert von Corona

Auch weltweit steigen die Zahlen. Am 12. März 2020 hatte Pornhub im Vergleich zu einem durchschnittlichen Tag noch ein Plus von fünf Prozent verzeichnet. Am 17. März 2020 waren es weltweit schon knapp zwölf Prozent mehr. Auch in Deutschland steigt der Pornhub-Konsum. Am stärksten nahm die Nutzung um 1 Uhr nachts (knapp 22 Prozent) zu.

Nicht ganz uneigennützig

Pornhub kostet in Deutschland normalerweise 9,99 Euro pro Monat oder 95,88 Euro bei einer Jahresabrechnung. Mit den Gratiswochen sorgt das Unternehmen aber nicht nur für erotische Ablenkung und Schlagzeilen. Denn ganz uneigennützig ist das Angebot natürlich nicht. Die Gratis-Gucker müssen sich mit ihrer E-Mail-Adresse für den Dienst registrieren. Auf diese wertvollen Nutzerdaten möchte der Konzern dann doch nicht verzichten. Und bestimmt auch nicht auf die vielen potentiellen Neu-Abonnenten, die dem Anbieter über die Krise hinaus erhalten bleiben. Das Angebot gilt vorerst bis zum 23. April 2020.

Das könnte Euch auch interessieren